Sie sind nicht angemeldet.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

221

Freitag, 28. Februar 2020, 19:24

Nochmal zum Thema ATA: Heute habe ich den anderen Heißleiter (danke Matze!) eingelötet. Leider keine Veränderung. Sobald ich die Zündung betätige, dauert es wenige Sekunden und die Temperatur steigt um etwa 1,5 Grad. Merkwürdig.
Ich habe allerdings auch beobachtet, dass das Licht der ATA ein wenig flackert, sobald die Zündung betätigt wird. Also möglich, dass das KI oder die ATA doch auch noch einen Schaden hat?
Brauche da nochmal eure Hilfe.

Typ ohne Namen

Fortgeschrittener

  • »Typ ohne Namen« ist männlich

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: Wildeshausen/Bremen

Typ: E200 Diesel

Baujahr: 10/94

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

222

Samstag, 29. Februar 2020, 15:27

Also eigentlich weiß ich auch nichts, aber bevor niemand nichts weiß, hätte ich da noch etwas Input aus der dunkelsten Ecke meines Resthirns:
Ich hatte vor Jahren mal die Info, dass die ATA-Module auf 2 Weisen falsch gehen können: Entweder sie zeigen 2 Grad zuviel oder 10 Grad zu wenig an.
Ich wollte vorher schon was schreiben, hab es aber gelassen, weil ich im Internet dazu nichts wiederfinden konnte.
Eventuell ist da drin aber irgendein Kondensator kaputt. Würde die komplette Einheit tauschen, die Dinger sind ja nicht so teuer.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

223

Sonntag, 1. März 2020, 10:40

Ok gut, ich schaue mal, dass ich eine andere ATA teste. Dann kann ich immer noch weiter sehen.

Gestern habe ich dann den havarierten Motor auseinander genommen. Schönes Wetter, also ab an die Arbeit. In der Ölwanne und an der Ölpumpe fanden sich die Reste des zweiten Kolbens. Der sieht einfach krass aus. Völlig weggeschmolzen. Dazu hat sich dann gezeigt, dass auch der vierte Kolben schon tiefe Riefen hatte. Die anderen Kolben und das andere Zeug aus dem Motor (Ölwanne, Pumpe, Steuerkette usw.) verkaufe ich. Wer also was brauchen kann: Sach Bescheid.

Ich komme eigentlich immer mehr zu dem Schluss, dass ich den Motor womöglich selbst endzerstört habe. Nachdem das Öl durch den Peilstab rausschoss, alles hinten rausqualmte und die Öllampe anging, bin ich ja noch 3-4 km gefahren. Ich schätze - auch wenn’s eine bittere Erkenntnis ist - dass der Motor erst dann so heiß gelaufen ist, dass das Reiben und Schmelzen begann. Sofortige Anhalten auf der Standspur hätte mich dann wohl ca. 2.700€ (mit allem) weniger gekostet. Bitter.
Das erklärt aber nicht, weshalb das Öl mit dem Kickdown überhaupt da oben raussprühte.
Hier nochmal ein paar Bilder vom Ausbau und Kolben 4, den es auch erwischt hat:
»freedo« hat folgende Dateien angehängt:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

224

Sonntag, 1. März 2020, 10:42

Der zweite Kolben im Endzustand, der jetzt als Briefbeschwerer auf meinem Schreibtisch endet:
»freedo« hat folgende Dateien angehängt:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

225

Montag, 2. März 2020, 17:44

Brauche kurz Eure Hilfe:
Rüste gerade die Teile für die dritte Sitzreihe an der Heckklappe nach. Die Innenöffnung funktioniert bei mir aber nicht. Also wenn ich drin sitze und schließe, kann ich mit dem Hebel nicht die Klappe öffnen. Da tut sich nichts.
Mache ich was falsch? Oder muss da etwas geändert werden? Oder gar ein anderes Teil eingebaut werden?
Danke für eure schnelle Hilfe vorab! Sitze da grad dran.
»freedo« hat folgende Dateien angehängt:

flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 851

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

226

Montag, 2. März 2020, 19:56

Hast du denn mal probiert, die Stange dahinter zur zzh ohne den hebel zu betätigen?

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

227

Montag, 2. März 2020, 22:27

Ja, habe ich.

Also:
Auf dem Bild ist bei „1“ der Riegel zu sehen, der, wenn er weit genug in Richtung des Betrachters bewegt wird, die Entriegelung löst, sodass man die Klappe dann öffnen kann. Das klappt, wenn ich den Öffnungsknopf außen an der Klappe drücke. Alles gut.

Wenn ich aber innen an dem Öffnungshebel ziehe, dann geht der Stift „2“, der den Riegel zum Betrachter bewegt und damit die Entriegelung löst, nicht weit genug. Wenn ich also innen ziehe, so weit es geht, kann der Riegel die Entriegelung nicht auslösen. ?(
»freedo« hat folgende Datei angehängt:

flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 851

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

228

Dienstag, 3. März 2020, 07:14

Würde ich die zzh nochmal ausbauen. Prüfen ob alle Gestänge richtig sitzen, nix verbogen ist und auch alle federn richtig sitzen.

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

229

Dienstag, 3. März 2020, 08:08

Na jut, werd ich mal machen. Hatte die ZZH gar nicht ausgebaut - und das Problem besteht auch schon, so lange ich den Wagen fahre (also 5 Jahre). Keine Ahnung, wie genau das es drin richtig aussehen muss.
Also try and error.

@Sebastian, wenn Du das liest: Im WIS steht bei der Einbauanleitung für die Klappsitzbank, man müsse da an der Heckklappe eine neue Innenöffnungsbetätigung einbauen. Damit ist dort aber nicht die neue Blende gemeint, unter der dann der Riemen / die Schlaufe sitzt. Gibt es sicher kein Teil, dass ich nun hier tauschen müsste, außer der schwarzen Blende?

230

Dienstag, 3. März 2020, 09:58

da wird nix getauscht, nur n stück teppich weg geschnitten damit die schlaufe passt...
klingt für mich so als wäre einfach das gestänge verbogen...

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

231

Mittwoch, 25. März 2020, 20:05

In der Zwischenzeit habe ich das erledigt, vielen Dank! Nun ist auch wirklich alles original drin und dran. Die Zuziehhilfe war mit altem Fett ganz gut verharzt. Nun flutscht da drin alles wieder und die Klappe lässt sich problemlos von innen öffnen. Irgendwann muss die Klappe mal lackiert werden. Ich habe die Gelegenheit dann genutzt und einen neuen IR-Empfänger zu eingesetzt. Den alten hatte ein Freund mit dem Knopf zum Öffnen der Klappe verwechselt und die Glasoberfläche zerdrückt.

Außerdem habe ich noch die Resonanzklappe repariert und aus zwei Halbguten einen Guten gemacht. Nun scheppert da auch nichts mehr, wenn der Motor läuft.

Übrigens: Der Motor heult auch anfangs einmal auf, wenn er warm ist. Das Problem ist also nicht weg. Was kann ich da noch tun?
Fehlerspeicher ist leer.
»freedo« hat folgende Dateien angehängt:

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich
  • »freedo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

232

Montag, 30. März 2020, 20:25

Vorhin habe ich mal den HFM-Scan laufen lassen und die Log-Datei zu Mike geschickt. Er kann keine Probleme erkennen. Seit dem Motortausch war auch kein Fehler mehr im Speicher abgelegt, auch nicht nach dem Löschen.
Irgendwie habe ich aber das Gefühl, er läuft noch nicht komplett richtig. Wäre klasse, wenn Ihr mir da nochmal weiterhelfen könnt.

Symptome:

1. Kaltstart, losfahren. Schaltet manchmal nicht in den 3. Gang (fährt ja ohnehin im 2.an). Kann sogar sein, dass ich bis auf 3.000 hoch drehe, zweihundert Meter weit, und er einfach nicht schaltet. Nur wenn ich den Fuß komplett vom Pedal runternehme, schaltet er. Ich muss wirklich ganz sachte das Pedal bedienen, damit er hochschaltet, oder komplett runter vom Pedal, sodass kein Druck mehr drauf ist. Das ist ein Problem, das ich schon einmal vor einer Weile hatte. Dann hatte ich die Kaltstartanhebung außer Gefecht gesetzt und dann klappte es mit dem Hochschalten. Nun ist ja aber die DK überholt worden - und ich dachte, nun kann der Fehler ja nicht mehr vorkommen. Macht er also doch.

2. Hochdrehen beim Start: Beim Kalt- und Warmstart dreht er einmal hoch. Nicht mehr so, wie ganz zu Beginn nach dem Motortausch, aber immer noch. Also Motor sogar ganz warm, stelle den Wagen an, dreht einmal auf 1.200-1.500 und fällt dann auf normalen Leerlauf.

3. Der 5. Gang (elektronisch) wird zu früh geschaltet: Fast immer ist es so, dass der Wagen bei rund 40/50km/h in den 4. Gang schaltet. Das scheint mir normal. Doch der 5. schießt dann manchmal direkt hinterher. Als wenn er sich verschluckt. Wagen dreht hoch, schaltet in 4., eine Sekunde später in den 5.

4. Ich habe den Eindruck, dass er zu sehr "sägt". Der klingt gequält, nicht nur beim normalen Kaltstart, der ja etwas höhere Drehzahlen hat, sondern auch kurz vor weiteren Schaltvorgängen.

Ich habe das Gefühl, da ist irgendwas an der DK oder der Leerlaufregelung oder an den dranhängenden Teilen noch nicht in Ordnung, Gaspedal, Gasgestänge usw. Es ist kein Kaltstartregler mehr verbaut.

- Keine Fehler im Speicher
- HFM Scan: Keine Fehler
- DK überholt
- Steuergerät TPM/LLR überholt (vor 2-3 Jahren)
- Tempomat funktioniert

Wie kann ich da weiter überprüfen?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?