Sie sind nicht angemeldet.

Basteljörg

Schüler

  • »Basteljörg« ist männlich
  • »Basteljörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 15. August 2018

Wohnort: Hessen - MKK

Typ: 230TE

Baujahr: 92

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Januar 2021, 19:15

Kompressor kaufen, Beratung gesucht [war: Ausstattung Werkzeug]

Hallo ,

ich würde gern mal das Schwarmwissen des Forums in Anspruch nehmen .
Und zwar wollte ich mir endlich mal einen Kompressor für die Bastelbude anschaffen , also zum Reifen aufpumpen , Dreck ausblasen und Hohlraumkonservierung .
Gibt ja welche mit stehenden Kessel , die brauchen weniger Platz !

Sandstrahlen möchte ich nicht , für die Sauerei habe ich kein richtigen Platz .
Jetzt wüsste ich gerne von euch was für ein Kompressor für diese Arbeiten ausreicht und welches Zubehör sinnvoll ist ?
Ist für die Hohlraumkonservierung mit Fluid Film eine Druckbecherpistole mit Schlauch ok und welche ?


MfG
Jörg

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 3 762

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft

Typ: 200D 300TE-24 320TE E300TD KFX 700

Baujahr: 88 91 93 95 04

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Januar 2021, 22:20

Hallo Jörg,

Würde einen mit zwei Zylindern nehmen. Keinen ganz Günstigen und keinen Uralten.
Habe einen Kaeser EPC 840-250 vor fünf Jahren sehr günstig erworben. Im neuwertigen Zustand (3 Jahre alt) über Ebay, kein Vergleich zum Neupreis :) . Einfach mal die Augen offen halten, was Firmen so aussonderen.

Gruß Frank

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Januar 2021, 23:10

Bin da ganz bei Eggy. Und wenn man erstmal einen hat, dann nutzt man den immer häufiger und ärgert sich,wenn er zu klein ist. Meiner hat jetzt 50l Kessel mit 412l Ansaugleistung. Das langt gerade so zum schleifen. Mi hol ich einen Langsamläufer mit 15bar und Drehstrom ab, mal schauen, was der kann.
Grüße Otthardt

freedo

Fortgeschrittener

  • »freedo« ist männlich

Beiträge: 444

Registrierungsdatum: 7. Juli 2015

Wohnort: Niedersachsen

Typ: S124 E320

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Januar 2021, 09:03

Ich hab mir zum Lackieren, Reifen aufpumpen, auch für einen Druckluftschlagschrauber einen Einhell 270/50/10 geholt, hat vor nem halben Jahr etwa 150€ gekostet. Bin bisher sehr zufrieden. Solides Gerät, ist aber mit liegendem Kessel.
Habe mich da von Bernd beraten lassen, der sagte, auf keinen Fall unter 50l nehmen.

https://www.obi.de/kompressoren/einhell-…50-10/p/5804364

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. März 2020

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Januar 2021, 09:03

Hallo

Ich habe mir vor 5 Jahren einen günstigen Scheppach 53 hc gekauft für ca 200 Euro (2 Zylinder, 10 Bar, 50L, Ansaugleistung 400L)

https://www.idealo.de/preisvergleich/Off…zYaAnSDEALw_wcB



Meine Erwartungen sind sind besonders groß gewesen bei so einem billigteil, aber er läuft immernoch gut und die leistung ist ausreichend für Schlagschrauber, Montiermaschine, Reifenaufpumpen in der Hobbywerkstatt mit Hebebühne, die 8 Fahrzeuge im Familienkreis betreut. Dazu kommen noch der große Schlagschrauber mit 3/4" für Landmaschinen.


Ich finde ihn relativ laut, deshalb habe ich ihn in einen anderen Raum gestellt und eine feste 1" Leitung verlegt mit mehreren Abgängen.


Sicher ist es ein Billigkompressor, vermutlich auch aus China, aber ich habe damals auch lange gesucht und überlegt, und für ein paar hundert Euro bekommt man einfach gebraucht auch nix gescheites, und für einen richtig guten Kompressor ist man locker 1000 Euro los.
Ex-190D, ex-S202-220CDI, aktuell S212-350CDI, und auf der Suche nach einem 124er mit Dieselmotor

mallnoch

Erleuchteter

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 3 083

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Januar 2021, 09:48

Kaufe dir einen leisen kompressor sonst fallen dir die Ohren ab und du benutzt den eh nicht.

Weldinger sind gut und sehr leise.
Habe sogar 2 davon da.
Habe die auch im 2h Dauer Betrieb für Sand strahlen.

https://www.hausundwerkstatt24.de/FK180-plus-WELDINGER-Fluesterkompressor-1960-W-Luftabgabe-240-l

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
Limo 300E LPG

MB-Rüdi

Fortgeschrittener

  • »MB-Rüdi« ist männlich

Beiträge: 305

Registrierungsdatum: 26. März 2015

Wohnort: Schafstedt

Typ: 250D Mopf1

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Januar 2021, 16:53

Moin,

einen zu schwachen Kompressor bereust Du schnell gekauft zu haben.
Wollte mir eigentlich nen 2 Zylinder Kompressor kaufen, aber nun habe ich für kleines Geld (30 Euro) von einem Kumpel einen 10 Bar, 50L Einzylinder bekommen.
Der genügt meinen Anforderungen erstmal so la la. Benutzte ich nur für Reifen, Deck weg blasen und zum Bremsflüssigkeitswechsel. Der nächste wird ein Zweizylinder!

Er steht in einem Nebenraum und ich habe Druckleitungen in die Werkstatt und in die Garage gelegt.
Letztes Jahr musste ich ihn neu abdichten, da der Druck nach 24 Stunden komplett weg war. Nun hält er wieder ne Woche den Druck.

Gruß
Rüdi

Peter21

Anfänger

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Januar 2021, 19:44

Hallo,
Ich würde zwei Punkte beachten

1. unbedingt 10 bar, weil das dann wesentlich besser für einen Schlagschrauber ist.

2. lieber einen billigen lauten nehmen (wie bei den Vorherigen rennt meiner jetzt auch bereits 10 Jahre) und das Geld in gutes Zubehör stecken. Also Freude am Gerät definiert sich hier durch:
Geeichte Reifenfüller
Dicke, auch bei Kälte flexible Schläuche
Schnellkupplungen
fein dosierbare Pistolen
feste Kabeltrommel
feine Lackierpistole

Wenn Du mit Mike Sanders, Fluidfilm und so loslegen willst ist das wichtigste die Materialtemperatur an der Düse hoch zu halten. Dann kann mit einem guten Heiztopf und isoliertem Behälter bzw. Schläuche Kompressorleistung kompensiert werden.

Gruss

Peter

Basteljörg

Schüler

  • »Basteljörg« ist männlich
  • »Basteljörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 15. August 2018

Wohnort: Hessen - MKK

Typ: 230TE

Baujahr: 92

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. Januar 2021, 23:21

Hallo ,
Danke schon mal für die Infos !
Es wird ein neues Gerät geben da als gebraucht nur ranzige oder teure Geräte angeboten werden.
Habe mir ein Gerät mit 50 Liter Kessel , 10 bar und um die 400L Ansaugluft vorgestellt.
Die gibt z.B. von Güde oder Scheppach für 260 € , in 2 Zylinder Ausführung. Werde das Teil ja nicht im Dauereinsatz benutzen.

Das mit der erwärmten Hohlraumkonservierung hat mich jetzt verunsichert, ich habe bis jetzt das Fluidfilm einfach so verarbeitet.
Mit welcher Druckbecherpistole kann man gut arbeiten?

Gruss
Jörg

mallnoch

Erleuchteter

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 3 083

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: Limo 300E in Farbe 122

Typ: 230TE (Upgrade 300TE) in Farbe 122,

Typ: als Reserve: Coupe 300E in Farbe 735, 280TE in Farbe 199, 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Januar 2021, 06:27

Bei 260 Euro,
Leg noch was drauf und hole dir einen leisen kompressor.

Du wirst dich über die Lautstärke wundern.
Das ist nicht zu vernachlässigen.

Bei dem was du vor hast wird der ständig laufen während du am ausführen bist.

Gesendet von meinem H8324 mit Tapatalk
Limo 300E LPG

Norbert Sch

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2020

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. Januar 2021, 09:27

Hallo Jörg,

Fluid Film kannst du mit jeder Druckbecherpistole verarbeiten. Auch ohne erwärmen. Ich habe die vom Korrosionsschutz-Depot "Ben". Damit habe ich auch schon Seilfett verarbeitet. Das geht mit jedem 120 Euro Kompressor. Du sprühst ja nicht dauernd - immer nur für wenige Sekunden.

Gruß
Norbert

Peter21

Anfänger

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Januar 2021, 12:28

Hallo,
wollte dich nicht verunsichern sondern nur sagen, dass sich der Kompressor leichter tut, wenn das Material flüssiger ist.
Einige Fette und Wachse sind das eben, wenn sie deutlich erwärmt werden.
Wenn die Düse gut sprüht ist dann auch Verteilung und Materialverbrauch besser.
Diese Ben bzw. Big Ben Geräte funktionieren übrigens gut.

Gruß

Peter

Basteljörg

Schüler

  • »Basteljörg« ist männlich
  • »Basteljörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 15. August 2018

Wohnort: Hessen - MKK

Typ: 230TE

Baujahr: 92

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. Januar 2021, 21:57

Hallo ,

die Infos über die Druckbecherpistolen sind schon mal hilfreich .
Mit der Auswahl des Kompressors bin ich mir nicht so sicher , die leisen Geräte bringen in der Regel max. 8bar und sind teurer . Die Abgabeluftleistung ist auch deutlich unter den normalen Geräten , das könnte für manche Anwendungen evtl.schon knapp werden ?
Da ist der Weldinger ( FK 240 pro mit 9 bar und leider ca. 430 € ) der Favorit , wie von Mallnoch geschrieben .
Aber da ich ja das Teil nicht stundenlang brauche tut es vielleicht auch ein normales Gerät ?
Danke nochmal für die Beiträge :top:
Ich hoffe das ich noch zu Potte komme , das Homeoffice-Exil macht mich langsam mürbe :wacko:

Gruss
Jörg

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 29. September 2014

Typ: c124 300ce

Typ: s124 300d

Typ: vw lt28

Baujahr: 1992

Baujahr: 1988

Baujahr: 1980

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Januar 2021, 11:26

Zum Thema Lautstärke:
Ich hab meinen Kompressor zu Hause in der Garage, also unmittelbar neben den Ohren. Das ist schon laut, aber wenn man schleift, bohrt etc. ist das auch nicht gerade leise. Auch Schlagschrauber machen ordentlich Lärm. Das ändert sich auch nicht mit einem leisen Kompressor. Lackieren und Sandstrahlen ist da natürlich leise.
Ich habe meinen Scheppach (50l Kessel, 412lAnsaugleistung 8bar)dann mit einem Holzkasten umbaut, um die Lautstärke zu reduzieren. Das reicht immerhin soweit, dass ich auch abends mal lackieren kann, da nicht mehr so viel Lärm aus der Garage kommt. Hab halt die Chance bekommen einen klassischen Langsamläufer zu bekommen, da schlägt man dann trotzdem zu (ich zumindest als Werkzeugjunkie :auslach ) Da kann ich dann aber erst in den nächsten Tagen was zu sagen.
Wir haben in der Halle z.Z. quasi den selben Kompressor wie meinen Scheppach nur mit 10bar, das ist schon ein deutlicher Unterschied für den Schlagschrauber.
Grüße
Otthardt

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?