Sie sind nicht angemeldet.

Starwars260E

Anfänger

  • »Starwars260E« ist männlich
  • »Starwars260E« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:38

Geräusch Kraftstoffpumpenrelais 400E

Mein W124 400E (Bj. 1992, Japan-Ausführung) machte vor einem halben Jahr plötzlich äußerst
un-benzige Geräusche: beim Warten mit laufendem Motor (zB. an der Ampel) hörte man ein lautes Klingeln und Klopfen, dazu ein leises Tackern.

Bald war die Ursache gefunden, das Lager der Sekundärluftpumpe war hin und deren Rolle hatte deswegen so wenig Führung, dass sie von dem Keilriemen bei mitnehmen hin- und her geschlagen wurde, daher das Klingeln.

Die Pumpe wurde ausgebaut und gegen eine Umlenkrolle ausgetauscht, damit konnte die Länge des Riemens beibehalten werden. Das klingelnde Geräusch war verschwunden, das Klopfen und Tackern bliebt. Ursache für das Klopfen: die Benzinpumpe, die rhythmisch ruckt, dabei manchmal an den Unterboden schlägt.
Ursache für das Klackern: das Kraftstoffpumpenrelais (KPR), es sitzt beim 400 E unter der Fond-Sitzbank (Beifahreseite).

Ich erwähne das gleichzeitige Auftreten dieser 3 Geräusche nur der Vollständigkeit halber, weil ich nicht ausschliessen wollte, dass das Auftreten doch miteinander zu tun hat.
Aber mittlerweile ist die Sekundärluftpumpe mit Originalteilen repariert und wieder eingebaut, das Klopfen und Tickern aber bleibt.

In einer Fachwerkstatt wurde die Lichtmaschine überprüft und die Pumpe und das KPR wurden probeweise ausgetauscht - der Fehler bleibt.
Die Batterie habe ich auf Verdacht getauscht, was das Auftreten des Klopfens Anfangs (2-3 Tage) deutlich minimiert hat, mittlerweile tritt das Klopfen der
Benzinpumpe aber wieder etwas häufiger auf, wenn auch seltener als mit der alten Batterie. Das Ticken des KPR aber ist seit dem mein ständiger Begleiter.

Mit der neuen Batterie sprang der Motor Anfangs auch besser an. Das Auto wird 1-2 in der Woche auf der Kurzstrecke bewegt, unmittelbar nach längeren Fahrten tritt das Problem weniger auf.
Ich habe eine Anzeige der Bordspannung für den Zigarettenanzünder im Betrieb, der bestätigt was auf der Hand liegt: die Geräusche treten auf, wenn die Bordspannung niedrig ist (unter 14,4 Volt).

2 Werkstätten haben sich jetzt schon an dem Problem versucht, ohne Erfolg. Das KPR läuft permanent mit, das Tackern steigert sich mit der Drehzahl des Motors, bis sie irgendwann von Fahr- und Motorgeräuschen übertönt wird.

Ich möchte eigentlich nicht die gesamte Fahrzeug-Elektrik inklusive Hauptkabelbaum austauschen müssen, um das Problem auszumerzen...

Hat Jemand eine Idee, was mein Problem ist bzw. wie man es einkreisen kann?

Was sagt eigentlich das KPR dazu die ganze Zeit "mit zulaufen"?

Freue mich auf Antwort!
VW Käfer - 1986 bis 1999
230 TE - 1999 bis 2009
260 E - 2009 bis ...
400 E - 2016 bis ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Starwars260E« (7. Oktober 2018, 21:43)


rosenholz280e

Anfänger

  • »rosenholz280e« ist männlich

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Typ: w124 280e Mopf 1,5

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Oktober 2018, 22:09

Wusste nicht, dass die Sekundärluftpumpe reparierbar ist, dachte das Teil gibt es nur als ganzes? Zumindest beim M104, oder haben die 8Zyl. eine andere? Waren gebrauchte Teile? Hätte es bei der Umlenkrolle als Ersatz belassen, Reparatur ist ja reine Geldverbrennung.
Sorry, dass ich nur über die Pumpe stänkern wollte und Dir bei der eigentlichen Frage nicht helfen konnte. :whistling:

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 692

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Oktober 2018, 23:40

Was sagt eigentlich das KPR dazu die ganze Zeit "mit zulaufen"?

Nix, weil es beim 8er ein ganz normales Relais ist, welchhes Dauerbetrieb an kann.
Das muss im Fahrbetrieb auch dauernd angeschlossen sein, damit die Pumpen den Kraftstoff fördern.
Getaktet wird da gar nix, des kann nur an/aus.
Dann gibt es beim V8 auch noch den Notaus, beim V8 über das MSG in der Modulbox.
Also muss ihmo die Ansteuerung ne Macke haben.
Beim V8 mal alle Module aus der Modulbox ziehen und die Kontaktleisten auf Grünspan untersuchen.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Starwars260E

Anfänger

  • »Starwars260E« ist männlich
  • »Starwars260E« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Oktober 2018, 02:58

Wusste nicht, dass die Sekundärluftpumpe reparierbar ist, dachte das Teil gibt es nur als ganzes? Zumindest beim M104, oder haben die 8Zyl. eine andere? Waren gebrauchte Teile? Hätte es bei der Umlenkrolle als Ersatz belassen, Reparatur ist ja reine Geldverbrennung.
Sorry, dass ich nur über die Pumpe stänkern wollte und Dir bei der eigentlichen Frage nicht helfen konnte.

Kein Problem, ich teile Deine Meinung über die Sekundärluftpumpe.

Ich hatte sie bisher so erlebt, dass der Motor nach dem Starten für etwa 90 Sekunden laut an zu fauchen beginnt und man froh war, wenn sie wieder aufhört. Allerdings scheint dass an den regelmässig zugesetzten Luftfiltern zu liegen, die kann man nämlich wechseln. Die Riemenscheibe (mit Lager, Sensor und Kabel) habe ich bei einem Online-Teile-Händler-gekauft, war ein original Mercedes-Teil. Teilenummer A1201400786 „RIEMENSCHEIBE“, 333,38 Euro inklusive Versand
VW Käfer - 1986 bis 1999
230 TE - 1999 bis 2009
260 E - 2009 bis ...
400 E - 2016 bis ...

Starwars260E

Anfänger

  • »Starwars260E« ist männlich
  • »Starwars260E« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Oktober 2018, 03:02

Beim V8 mal alle Module aus der Modulbox ziehen und die Kontaktleisten auf Grünspan untersuchen.
Danke, das ist eine gute Idee, das habe ich noch nicht probiert. Mache ich am Wochenende und werde berichten.
VW Käfer - 1986 bis 1999
230 TE - 1999 bis 2009
260 E - 2009 bis ...
400 E - 2016 bis ...

Starwars260E

Anfänger

  • »Starwars260E« ist männlich
  • »Starwars260E« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Oktober 2018, 03:05

oder haben die 8Zyl. eine andere?
Ja, die Riemenscheiben sind unterschiedlich. Die für den M119 hat 8 Rillen.
VW Käfer - 1986 bis 1999
230 TE - 1999 bis 2009
260 E - 2009 bis ...
400 E - 2016 bis ...

Starwars260E

Anfänger

  • »Starwars260E« ist männlich
  • »Starwars260E« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 00:29

Problem gelöst - Motorsteuergerät (MSG) !


Dann gibt es beim V8 auch noch den Notaus, beim V8 über das MSG in der Modulbox.
Also muss ihmo die Ansteuerung ne Macke haben.
Beim V8 mal alle Module aus der Modulbox ziehen und die Kontaktleisten auf Grünspan untersuchen.
Das war der zielführende Hinweis - Das Motorsteuergerät hatte eine Macke. Vielen Dank!

Habe mir in einem großen Online-Auktionshaus ein gebrauchtes MSG für 80 Euro besorgt, ausgewechselt - das KPR ist seit dem still.
Allerdings hat das neue MSG eine andere Teilenummer, da hatte ich wohl unsauber recherchiert: Ausgebaut habe ich A0145451532, eingebaut habe ich A0155453532.

Würde mich ja schon interessieren, was für ein MSG ich da genau eingebaut habe. Nicht, dass auf einmal auf der Autobahn bei 65 Meilen pro Stunde Schluss ist, weil ich mir ein ein MSG für die US-Version eingebaut habe... ?(


Für den 400E / E420 habe folgende Teilenummern gefunden:


Europa:
A02 1545 7132

Japan:
A01 45451532 (mein O-Teil)
A02 15457032


USA:
A02 1545 7032
A01 4545 1532

Ebay/Litauen:
A01 5545 3532


Hat jemand ´ne Idee aus welchem Auto das Teil stammt?
VW Käfer - 1986 bis 1999
230 TE - 1999 bis 2009
260 E - 2009 bis ...
400 E - 2016 bis ...

Starwars260E

Anfänger

  • »Starwars260E« ist männlich
  • »Starwars260E« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Oktober 2018, 17:12

Update:


Das Steuergerät ist zwar in Ordnung, aber passt tatsächlich zu meinem 400E. Der 1. und der 3. Gang werden viel zu hoch gedreht,
was dazu geführt hat, dass ich das alte Steuergerät wieder eingebaut habe. Nun tickerts wieder unter der Rücksitzbank, dafür wird
wieder geschaltet wie es sein sollte...
VW Käfer - 1986 bis 1999
230 TE - 1999 bis 2009
260 E - 2009 bis ...
400 E - 2016 bis ...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?