Sie sind nicht angemeldet.

Pränki

Schüler

  • »Pränki« ist männlich
  • »Pränki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2015

Wohnort: Berlin

Typ: Mercedes E 220 T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Mai 2020, 19:26

Seitenteil sanieren

Hallo Leute,
die Baustellen an meinem T-Modell werden weniger, aber eine gibt es noch: das rechte Seitenteil.
Vor zwei Jahren habe ich bereits den Radlauf rechts hinten machen lassen, der war noch nicht durch,

aber ganz gut angegammelt vom Rost. Auch das hintere Seitenteil unter dem Tankdeckel war
etwas betroffen. Die Werkstatt - Car Berlin am Ku'damm, recht renommierte Youngtimer-Werkstatt -
hat ihren Karosseriebauer damals die Reparaturbleche nach dem Rostentfernen wohl verzinken lassen.
Anschließend wurde erstmal nur beilackiert, mehr schlecht als recht.
Im Nachhinein war das gut so, dass nicht professionell lackiert wurde.

Denn der Rost ist wiedergekommen unter dem Tankdeckel (siehe Fotos), zwar nur wenig,
aber er wird wohl nicht weniger.
Nun überlege ich das Ganze mal vernünftig machen zu lassen. In einem Abwasch böte ich wohl

an, auch die unschöne Stelle rund um die Antennen-Halterung machen zu lassen. Ich weiß
nicht, wer da mal bei war. Mumpe ist jedenfalls nicht drum rum.
Was würdet Ihr raten? Ist Sandstrahlen ein Muss, damit der Gammel nicht wiederkommt am Seitenteil?
Oder geht das auch ohne, wenn man es vernünftig macht mit der Sanierung?
Dazu kommt dann die Lackier-Problematik speziell bei Silber 744. Wenige treffen den

Ton wohl so gut, ohne das ein Schachbrett-Muster das Resultat ist.
Kurzum: Wie teuer wird so eine Sanierung? Und wie groß ist die Chance, dass danach Ruhe ist?
Grüße
Haiko
»Pränki« hat folgende Dateien angehängt:

2

Montag, 25. Mai 2020, 19:41

Drei Stellen an denen schon einer dran war und niemand weiss wie es darunter aussieht. Die Stelle über Stoßstange ist hinterhältig, das kommt von innen und du kannst davon ausgehen das hier schon geschweißt werden muss. Dafür muss der Tank raus, alles andere macht man grossflächig nackig...

Dann sieht man was Phase ist. Beim lackieren muss halt die Tür eingeblendet und C Säule hoch bis zur A Säule komplett lackiert werden. Dafür reeling runter und Flügel vorne ab. Also, wenn du es nicht noch ein drittes mal machen lassen willst. Dann sieht man auch nichts davon bzw nur wenig...

Lackierarbeiten knapp vierstellig, Blech halt nach Befund.

Das ist schon n dickeres Paket was du dir da geschnürt hast, allein schon aufgrund der ganzen Demontagearbeiten

Pränki

Schüler

  • »Pränki« ist männlich
  • »Pränki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2015

Wohnort: Berlin

Typ: Mercedes E 220 T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Mai 2020, 10:39

danke für die Einschätzung. Ja mit einem größeren Aufwand habe ich schon

gerechnet. Und was ist mit Sandstrahlen? Es gibt ja so Verfechter, die sagen,
ohne Sandstrahlen ist alles murks, weil der Rost dann wiederkommt...

4

Dienstag, 26. Mai 2020, 10:46

Kommt auf das Schadensausmaß an. Aber eine ordentliche Sanierung braucht nicht automatisch Sand bzw. Korund.
Erst alles auseinandernehmen.....dann siehst du was los ist.


Nimm die Seitenscheibe raus. Erst dann siehst du, ob du dort nicht auch ordentlich Arbeit hast.

Wenn du es ordentlich haben willst, musst du dich darauf einstellen, dass dein Tee ne Weile steht. Also vorher deinen Sechszylindern schnappen ;)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?