Sie sind nicht angemeldet.

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. April 2019, 14:00

Wie Kotflügel erhalten?

Da jetzt hier vier 124er stehen, die alle gerne mal den Lackierer sehen wollen, kann ich nur eins nach dem anderen erledigen.

Mein weißer 230er muß daher noch etwas warten, aber ich würde gerne die Kotflügel erhalten/konservieren, bis sie nächstes Jahr zum Lackierer können.


Wie gehe ich da vor? Die Dinger sehen so aus:

Aua - links:

index.php?page=Attachment&attachmentID=46672
bißchen näher:

index.php?page=Attachment&attachmentID=46673
und die andere Seite:


index.php?page=Attachment&attachmentID=46674


Wie würdet ihr vorgehen, damit der Rost verschwindet und die Kotis bis zum Lackiertermin überleben?

Es müssen keine ästhetischen Meisterwerke werden. Die Kisten sind eh alle work in progress.

Ach so, noch kurz zu dem Zeugs, das hier sowieso rumsteht, vielleicht kann ich was davon benutzen: zwei Spraydosen, jeweils mit Farbton (147) und mit Klarlack (Ludwiglacke), die rentnerdaimlerumjubelte Dose Rostegal und noch ne Dose Glasfaserspachtel.

Danke.

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwestdeutsche Tiefebene

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. April 2019, 14:16

Moin,

in die KF würde ich kein großes Geld mehr investieren, die sind durch. kommt darauf an, was der Lackierer mit den Dingern machen soll bzw. ob du sie weiterverwenden willst. In letzterem Fall durchrostete Bereiche komplett raustrennen und neues Blech einschweißen, dann nach Bearbeitung neu lackieren...viel Arbeit, die ich persönlich mit akzeptablen Gebrauchten oder neuen umgehen würde. Wenn die Dinger aber eh runter sollen - was du ja andeutest- würde ich die KF abnehmen, den Rost so gut es geht wegbürsten/schleifen und dann ausgiebig mit Owatrol behandeln. Die entstandenen Löcher mit Glasfasermatte zukleben, bei entsprechender Motivation spachteln und mit der Farbdose drüber.

LG
koesek
124.088
124.082

3

Sonntag, 28. April 2019, 14:49

Innenplasteschale vom Radhaus vorne soweit lösen, dass du von innen an den Koti kommst.

Dann so gut es geht mit kleiner Drahtbürste und grobem Schleifpapier von innen den Rost entfernen.

Dann innen Rostegal drauf.

Anschließend von außen kannst du einfach den Gammel schleifen und sehen ob und wieviel Lochfraß vorhanden ist. Dann verschönern....für ein Jahr sollte das ohne größeres Weitergammeln reichen.

Btw

Vielleicht hat jemand den ich kenne noch zwei schöne weiße Kotis .....habe sie vor nem Jahr mal holen wollen, aber es vergessen... :thumbdown: ich werde mal nachforschen. Aber eigentlich bräuchte ich dann Ersatz für meine Schokolade.....dafür waren die weißen gedacht......ich hoffe sie sind noch da.

eggy

Erleuchteter

  • »eggy« ist männlich

Beiträge: 3 313

Registrierungsdatum: 25. Juli 2007

Wohnort: Grafschaft

Typ: 200D 300TE 24V E350Tcdi amg KFX 700

Baujahr: 88 91 12 04

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. April 2019, 16:03

Die Kotflügel sind durch, da lohnt es sich nicht mehr was daran zu machen.

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. April 2019, 17:32

Danke für die flotten Tipps. Ich fass mal zusammen: Die Kotis sind durch (bei MB gerade keine lieferbar, siehe benachbarten Beitrag), aber man kann die beiden so "hinbiegen" (behandeln), daß man damit ein Jahr bequem fahren kann. Finde diese Lösung akzeptabel. Da mein Nachbar begeisterter Schweißer, würde ich nicht ausschließen, daß er mir für Spaß ein Blech einsetzt.

Je mehr gerettet werden kann, desto besser: Mein grauer 230er braucht auch zwei Kotis, und der Turbokoti für den 250TD liegt zum Glück schon hier; der geht im Mai zum Lackierer. Vielleicht kriegt man die Kotis im Dutzend ja billiger.


Sagt mal: Wie viel zahlt ihr denn bei eurem Lackeur für die Lackierung eines Kotis (mit Tür einnebeln)? Würde mich interessieren. War bei drei Lackierern wegen Heck vom 230E, und fürs Heck (ohne Deckel) gingen die Preise von 750 über 450 bis 300. Wenn ich den Googlerezensionen glauben darf, sind alle drei gute Lackierer. Für Koti & Türnebel sind hier 500 fällig.

Und dann noch:
Vielleicht hat jemand den ich kenne noch zwei schöne weiße Kotis
Ja, Bernd, das wär' natürlich super. Frag doch mal nach. Und: Klar - dein Schoko-Roller hat natürlich Vorrang, kann ich verstehen. 8)

6

Sonntag, 28. April 2019, 22:37

Da mein Nachbar begeisterter Schweißer, würde ich nicht ausschließen, daß er mir für Spaß ein Blech einsetzt.

Ich sag mal so, dan ist min. der rechte oder beide rettbar.
Eh guter Gebrauchter liegt auch schon bei 100€ und hat nur mit viel Glück die passende Farbe.
Für einen angeliefeten Koti nimmt mein Lacker 100 €.
Er trifft aber manchmal den Farbton auch beim 2ten Mal nicht. :whistling:

und fürs Heck (ohne Deckel) gingen die Preise von 750 über 450 bis 300.

Kann alles passen, je nach erforderlichen Vorarbeiten.
Ich habe 700 incl. Rostentfernung und Schweißarbeiten dafür bezahlt.
Wenn du beim Koti die Tür beilacken willst, dann lass den Deckel gleich mitmachen.
Wenn der keine Macken hat, wird das kaum teuerer.

Für Koti & Türnebel sind hier 500 fällig.

Das passt ihmo auch, bei Beilackieren ist hinterher noch eh Haufe Schleifer- und Poliererei nötig, bis der Nebel an der Tür weg ist oder unsichtbar wird.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

mbfahrer

Fortgeschrittener

  • »mbfahrer« ist männlich

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Typ: 300TDT, 300D T, W210-Diesel, 320TE, 124-lang

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. April 2019, 17:20

kannste auch einen Nachbaukoti nehmen und anpassen (lassen) - kann man teilweise für 50-60€ bekommen. Plus Lack dann.
Oder den Bereich beim Nachbaukoti raustrennen und beim alten einschweissen...
Wahrscheinlich ist die geschraubte Ecke unten beim Schweller aber auch betroffen :D
Gruss,
Andreas

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. April 2019, 17:36

kannste auch einen Nachbaukoti nehmen und anpassen
entweder das oder alten beimachen oder einen gebrauchten finden, der wirklich gut ist. Kann nur die Kollegen aus dem anderen Beitrag bestätigen. Beim Freundlichen gibt es erst im Oktober wieder Kotis zu kaufen. :sleeping: Das ist also z Zt keine Alternative. (Wie kann man nur das Bauteil, das überall an allen Kisten verrottet, vergammelt und verrostet, NML haben?) :wacko:

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. April 2019, 18:49

Mein Auto hat beim Vorbesitzer Nachbaukotis bekommen.
Lackiert wurden sie gut aber die Passform des rechten Koti ist wirklich hundsmiserabel. Das würde ich mir zwei Mal überlegen...
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Mai 2019, 10:20

Wenn du beim Koti die Tür beilacken willst, dann lass den Deckel gleich mitmachen.
Wenn der keine Macken hat, wird das kaum teuerer.
Danke für den Tipp, BTR. War heute beim Lackeur, habe meinen grauen 230er abgeholt (Heck lackiert, schön, gefällt mir gut) und habe den blauen Kombi mal vorgestellt. Rechter Turbo-Koti vorne komplett durch. Er nimmt 600 für beide Kotis und Deckel, wobei ich den zu ersetzenden Koti (von MB, gekauft vor über nem Jahr :D ) liefere und der andere Koti fast mackenfrei ist. Ebenso die Haube. Er möchte nur, daß ich vorher alles demontier, reinige, evtl. Rost in den Aufnahmestellen beseitige. Das ist gut. Guter Tipp. Wär ich nie drauf gekommen. :thumbup:

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Mai 2019, 12:01

Hab mal aus Spaß die Koti-Angebote in der Bucht und den Kleinanzeigen durchforstet. Die Leute haben vollkommen abgehobene Preisvorstellungen. Da werden Gesamtkunstwerke aus Rost für über 100 Euro angeboten, und ein neuer MB-Koti (unlackiert) sogar für 450 Taler. 8)



Da verkauf ich doch meinen MB-Turbo-Koti, der hier in der Ecke steht, gleich auch mal für 500 und fahr in Urlaub.


Aber im Ernst: Vor dem Hintergrund des Preis-Wahnsinns ist das Aufarbeiten der eigenen ollen Rost-Kotis doch wieder nötig & sinnvoll.

12

Dienstag, 7. Mai 2019, 01:21

Vor dem Hintergrund des Preis-Wahnsinns ist das Aufarbeiten der eigenen ollen Rost-Kotis doch wieder nötig & sinnvoll.

Mein Reden, aber es sind ja nur Anbauteile.

Da mein Nachbar begeisterter Schweißer, würde ich nicht ausschließen, daß er mir für Spaß ein Blech einsetzt.

Stell dem eh Kiste Bier hin und lass ihn machen.
Wenn er halbwegs schweissen kann braucht man danach auch nur wenig Spachtel.
Versauen kann er nix, kannst hinterher immer noch nen neuen kaufen. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »rosenholz280e« ist männlich

Beiträge: 119

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Typ: w124 280e Mopf 1,5

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. Mai 2019, 08:38

keine Ahnung woher die Schnuppernase kommt, aber ich würde wenn es daneben geht einen von Monopoel holen :D

https://www.w124-board.de/allgemein-f166…html#post603095

Das Bier könnt Ihr ja so oder so trinken :prost:

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?