Sie sind nicht angemeldet.

Saut_Jusa

Anfänger

  • »Saut_Jusa« ist männlich
  • »Saut_Jusa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. August 2021

Typ: W124, Limousine, BJ 1989

Typ: Skoda Octavia RS

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. August 2021, 09:38

Nochmal: Rückleuchte links undicht, wie abdichten?

Guten Morgen,

das Thema der Undichtigkeit der Rückleuchten mit der Folge von Wasser im Kofferraum wurde ja schon mehrfach behandelt. Ich habe dazu folgende Fragen:
1. Macht der Einsatz neuer Dichtungen -die ich nicht gerade günstig finde- Sinn oder lieber gleich mit der günstigeren und offenbar effektiverem Butylbandmethode arbeiten?
2. Fallls Butylband, alte Dichtung restlos entfernen oder ist das nicht erforderlich?
3. Haben die Muttern für die Rückleuchte ein Anzugsdrehmoment?

Danke und Gruß.

Mr_Freeman

Fortgeschrittener

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2019

Wohnort: 37073

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. August 2021, 10:23

Läuft das Wasser IN die Rückleuchten oder HINTER die Rückleuchten? Beides sollte kein Wasser im Kofferraum zur Folge haben da unter den Rückleuchten ein Ablauf ist, der dürfte dann wohl verstopft sein. Ich habe meine Rückleuchten ausgebaut und dahinter mit warmen Seifenwasser alles saubergemacht und dann alles dünn mit Vaseline eingeschmiert als Rostschutz. Die Rückleuchten selber habe ich mit Karosseriekleber abgedichtet, die Dichtungen zwischen Rückleuchte und Karossier waren bei mir noch in Ordnung. Wenn die nicht mehr in Ordnung sind würde ich sie komplett entfernen und neu machen. Entweder Butlyband oder einfach Meterware Dichtungen bei ebay kaufen die passend aussehen. Das kostet dann so gut wie nix. Das Butlyband ist ein bisschen Sauerei, das ist doch dieses klebrige Zeugs zum Abdichten. Aber welche Methode auch immer alte Dichtungen raus wenn teilweise undicht. In dem Zuge habe ich meine Rückleuchten in der Badewanne in Seifenwasser eingelegt, das hat was gebracht!
Anzugsdrehmoment ist mir nicht bekannt aber ich hör auf wenns von außen gerade zur Karosserie aussieht. Das Plastik dürfe nicht mehr so stabil sein wie vor 30 Jahren.

mbfahrer

Fortgeschrittener

  • »mbfahrer« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Typ: 300TDT, 300D T, W210-Diesel, 320TE

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. August 2021, 10:38

bei meinem Seat hatte ich damals ein kleines Löchlein in die Lampe gebohrt
Gruss,
Andreas

Saut_Jusa

Anfänger

  • »Saut_Jusa« ist männlich
  • »Saut_Jusa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 20. August 2021

Typ: W124, Limousine, BJ 1989

Typ: Skoda Octavia RS

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. August 2021, 11:15

Läuft das Wasser IN die Rückleuchten oder HINTER die Rückleuchten? Beides sollte kein Wasser im Kofferraum zur Folge haben da unter den Rückleuchten ein Ablauf ist, der dürfte dann wohl verstopft sein.


Der Kofferraum hat, wenn man die Einlegematte herausnimmt, auf der linken Seite eine Art aufgeklebten Teppich/Dämmschutz. Der ist pitschenass. Hatte ich vor ein paar Wochen schon mal und konnte aber nicht sagen woher es kommt. Hab dann alles trocken gelegt. Nun ist bei dem starken Regen wieder Wasser dort. Es kommt aus der linken Rückleuchten und fliesst unter dem Lampenträger her. Ich vermute, dass das Wasser über die "Ablaufrinne" am Kofferraumdeckel welche an den Rückleuchten vorbeiläuft seitlich eindringt. Rückleuchte ist auch von innen beschlagen.

Zitat

Ich habe meine Rückleuchten ausgebaut und dahinter mit warmen Seifenwasser alles saubergemacht und dann alles dünn mit Vaseline eingeschmiert als Rostschutz. Die Rückleuchten selber habe ich mit Karosseriekleber abgedichtet, die Dichtungen zwischen Rückleuchte und Karossier waren bei mir noch in Ordnung. Wenn die nicht mehr in Ordnung sind würde ich sie komplett entfernen und neu machen. Entweder Butlyband oder einfach Meterware Dichtungen bei ebay kaufen die passend aussehen. Das kostet dann so gut wie nix. Das Butlyband ist ein bisschen Sauerei, das ist doch dieses klebrige Zeugs zum Abdichten. Aber welche Methode auch immer alte Dichtungen raus wenn teilweise undicht. In dem Zuge habe ich meine Rückleuchten in der Badewanne in Seifenwasser eingelegt, das hat was gebracht!
Anzugsdrehmoment ist mir nicht bekannt aber ich hör auf wenns von außen gerade zur Karosserie aussieht. Das Plastik dürfe nicht mehr so stabil sein wie vor 30 Jahren.


Danke für die Hinweise. Ich schaue mir das nachher mal genau an. Ich dachte nur, wenn ich alles auseinandernehme, kann ich auch gleich reparieren und spare mnir doppelte Arbeit. Nach den Anzugsdrehmomenten fragte ich genau aus dem Grund.

Mr_Freeman

Fortgeschrittener

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2019

Wohnort: 37073

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. August 2021, 11:59

Achso du hast eine Limo, da weiß ich nicht ob unter den Rückleuchten ein Ablauf ist aber müsste eigentlich. Ja alles auf einmal machen ist sinnvoller. Eine Lampe war bei mir von innen auch beschlagen deshalb das abdichten mit dem Karosseriekleber.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?