Sie sind nicht angemeldet.

Lemberg

Fortgeschrittener

  • »Lemberg« ist männlich
  • »Lemberg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Registrierungsdatum: 10. März 2012

Wohnort: PA

Typ: w124 E280

Typ: Automatik, SHD, SRA, EFHv, Klima, ASD, ATA, Tempomat, SRA, MAL, SiHeiz, AutANT, infr. ZV

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. September 2018, 00:15

Windschutzscheibe Leiste/Dichtung unten. Teilenummer?

Gibt es diese Dichtung einzeln zu kaufen? Ist aus Plastik/Metall und mehr eine Abschlussleiste für die Frontscheibe. Die dicke Gummidichtung wir an dieser eingeklippst.


MfG
»Lemberg« hat folgende Datei angehängt:

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 657

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. September 2018, 01:05

das gibt es einzeln, aber wie willst des ohne Scheibentausch gescheit befestigen.
Ich hatte mit meiner Mopf2 Morchel ein ähnliches Problem.
Das hat der Gummi auch nicht mehr gehalten und des Wasser ist munter auf den Innenraumfilter gelaufen.
Mit dem Ergebnis, das im Winter beim Einschalten der Lüftung immer die Scheiben beschlagen haben.
Letztes Jahr habe ich eine neue Scheibe verbauen lassen und wollte auch einen neuen Gummi dabei verbauen lassen.
Aber der Glaser meinte nur, warten Sie es ab, wenn die neue Originalscheibe mit den original Kunststoffleisten erst wieder dran ist, ist das wieder dicht.
Seiner Meinung nach ist die Passgenauigkeit für den Gummi bei Originalscheiben auch besser, wie bei Zubehör.
Er hatte Recht, seither habe ich keinen mit Wasser getränkten Filter und damit auch keine beschlagenen Scheiben mehr.
Wobei meine Leisten nur ausgeleiert waren, weil man für den jährlichen Filterwechsel den Gummi abnehmen muss.
So lose, wie deine waren sie nicht.
Hat 150 SB gekostet und ist mit neuer Scheibe, wie Full HD 124 fahren, wenn die alte Scheibe bereits 23 Jahre hinter sich hatte.
Betrifft aber nur Mopf2 und wenige Mopf1 mit Innenraumfilter.
Ohne Innenraumfilter ist es egal, wie dicht der Gummi samt Leiste ist, da läuft des eingedrungene Wasser einfach zu den Abläufen wieder raus.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

flash_235

Meister

  • »flash_235« ist männlich

Beiträge: 1 798

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Wohnort: Dresden

Typ: W124 300 TDT

Typ: W124 420

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. September 2018, 07:46

Moin,

Die Dinger gibt es in der Tat für ca 10-20€ nach zu kaufen. Wenn du die alte ab bekommst, bekommst du eine neue auch wieder drauf.

Also damit Wasser in den Filter läuft, müsste deine Dichtung ja beim Scheiben Wischer nicht mehr gehalten haben BTR, der Rest läuft ja die Abläufe entlang. Da hat wohl eher mal einer keine Lust gehabt die Dichtung wieder sauber ein zu drücken, denn da hält sie fest wie ich finde.

Kommen wir mal zum eigentlichen Punkt welcher mich interessiert.

Neue Scheibe habe ich auch drin und Gummi hielt wieder super. Nur ist es dann halt wieder so, wenn du es auseinander nimmst und wieder zusammen baust, hält mein Gummi leider wieder nicht optimal, auch wenn alles original ist von Mercedes.

Wie machen denn die anderen den Spaß fest? Bei vielen habe ich gesehen, daß die Lippe mit Scheiben Kleber fest gemacht wird.

Gruß Eric

Lemberg

Fortgeschrittener

  • »Lemberg« ist männlich
  • »Lemberg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Registrierungsdatum: 10. März 2012

Wohnort: PA

Typ: w124 E280

Typ: Automatik, SHD, SRA, EFHv, Klima, ASD, ATA, Tempomat, SRA, MAL, SiHeiz, AutANT, infr. ZV

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. September 2018, 11:34

Je nachdem wo die Dichtung nicht ganz drin ist, läuft das Wasser ins Batterie-/Steuergerätefach, in den Innenraumfilter oder Bereich mit Bremskratverstärker, Dot, etc.


Ich habe diese Plastikleiste jetzt festgeklebt mit irgendeinem Butyl-Kleber, das ging aber nur dort gut, wo die Leiste noch an der Scheibe hing, und nicht in der Dichtung.

Ich verstehe, was der Glaser oben meinte: Die Dichtung selbst ist nicht das Problem, ist ja in diese Leiste eingeklippst. Beim Scheibentausch wird diese Leiste immer erneuert, sodass die alte Dichtung dann besser drin sitzt als vorher.


Man wollte nur den Filter wechseln und nun liebäugle ich mit einer neuen Windschutzscheibe, danke BTR :fire: . Meine ist jetzt auch 23 Jahre alt...

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 657

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. September 2018, 00:50

Da hat wohl eher mal einer keine Lust gehabt die Dichtung wieder sauber ein zu drücken,

Das war die letzen 7 Jahre leider ich.
Aber der sch.... Gummi wollte von Anfang an nicht mehr richtig reinklipsen.

denn da hält sie fest wie ich finde

Ich dachte immer es sei der Gummi, nein es ist die Leiste.

Je nachdem wo die Dichtung nicht ganz drin ist, läuft das Wasser ins Batterie-/Steuergerätefach, in den Innenraumfilter oder Bereich mit Bremskratverstärker, Dot, etc.

So ist es, bei mir hielt die eben auch nicht mehr in dem Bogen über den Wischer, hat sich nach 2 Wochen wieder gelockert, reingedrückt etc. irgendwann lief das Wasser über den Filter.

Neue Scheibe habe ich auch drin und Gummi hielt wieder super. Nur ist es dann halt wieder so, wenn du es auseinander nimmst und wieder zusammen baust, hält mein Gummi leider wieder nicht optimal, auch wenn alles original ist von Mercedes.

Ist ja jetzt nen Jahr her und der jährliche Filterwechsel steht an, ich werde berichten.

nun liebäugle ich mit einer neuen Windschutzscheibe,...... Meine ist jetzt auch 23 Jahre alt...

Dann mach es.
Es ist hinterher ein Erlebnis, vor Allem Nachts, wenn die, wenn auch kleinen, Kratzer der ollen Scheibe die Blendungen der entgegenkommenden LEDs verstärken. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?