Sie sind nicht angemeldet.

stefnord

Anfänger

  • »stefnord« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 11. Juni 2019

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Juni 2019, 11:47

Batterie geht sehr schnell leer!

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich fahre W124 300D und ich habe schon innerhalb von 6 Monaten 1 mal die Batterie gewechselt und jetzt ist sie wieder leer.
Es kann doch nicht sein, dass die neue Batterie in 3 Monaten leer ist? Wobei, ich bin ständig mit dem Auto gefahren.
In der Werkstatt haben sie auch gecheckt und alles wäre in Ordnung. Wenn ich Zündschlüssel drehe versucht das Auto anzuspringen, geht aber nicht.

Hat jemand die Erklärung dazu? ?(
Ich würde mich auf eure Hilfestellung sehr freuen.

Danke

liebe Grüße

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 937

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Juni 2019, 12:21

Wenn Du nicht eine Verbraucher angelassen hast, dann dürfte die Batterie natürlich nicht leer sein.
Es gilt zwei Dinge zu prüfen, wie hoch ist der Ruhestrom und wenn der bei 20-30 mA leigt, muss man den Ladestrom bzw die Ladespannung überprüfen.

Ist denn die Batterie tatsächlich leer oder dreht sich nur der Anlasser nicht? Gehen die anderen elektrischen Verbaucher noch, z.B. das Abblendlicht?

TheFantomas

Anfänger

  • »TheFantomas« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Typ: W124 E220

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. September 2019, 15:23

Wie mawi2006 schon geschrieben hat, ist sie denn wirklich leer?
Einfach mal die Spannung prüfen, sowohl im "ausgeschaltenen" Zustand als auch mit laufendem Motor.
Ruhestrom messen, Ladestrom messen

Und für den Moment, eben mal aufladen und gucken was geht...
Aber wenn der Anlasser noch dreht ist müssten da noch ~10V anliegen. Sollte also noch keinen all zu großen Schaden in Richtung Tiefenentladung davon getragen haben

rosenholz280e

Fortgeschrittener

  • »rosenholz280e« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Typ: w124 280e Mopf 1,5

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. September 2019, 19:34

Also man liest doch immer wieder, dass mit 11,8 Volt schon entladen ist und sich nix mehr dreht? Wie kommst Du auf 10??

5

Dienstag, 10. September 2019, 20:47

Lesen und verstehen

eben mal aufladen und gucken was geht...

oder eine vollgeladene Batt. sollte unter max.Last = Anlasserstrom nicht unter 10 V einknicken.
So kann man die Kapazität seiner Batt. für den Hausgebrauch testen.
Für deine Batt. sind 9 V dann auch noch ok. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

rosenholz280e

Fortgeschrittener

  • »rosenholz280e« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 15. März 2018

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Typ: w124 280e Mopf 1,5

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. September 2019, 23:12

achsooo ;)

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?