Sie sind nicht angemeldet.

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. April 2020, 22:30

M111 Leerlauf und Bocken beim Beschleunigen

Moin,
nach vielen Jahren der Abstinenz habe ich mir mal wieder einen Mercedes zugelegt. Geile Technik im rostigen Kleid...
Da alle 124er die ich mir angeschaut habe, mehr oder weniger Gammel hatten, habe ich nmir einfach den billigsten genommen und die letzten 2 Wochen komplett geschweißt, außer die Scheibenrahmen hinten, die habe ich mir für ein langes WE aufgespart...


Nun gehts an die Technik...
1. Problem: Er startet gut, Drehzahl geht aber schnell wieder runter und er geht mitunter auch wieder aus. Nach 1-2 min ist alles gut.
2. Problem: Wenn man aus niedrigen Drehzahlen stärker Gas gibt bockt er 1-2 mal während er behäbig beschleunigt.
Die Suche hat mir eröffnet, das das Überspannungsschutzrelais ein regelmäßiger Übeltäter ist. Habs heute mal zerlegt und ein bisschen dran rumgelötet, hat aber nichts gebracht.

Will ich jetzt lieber austauschen.
Jetzt die Frage: Kann ich mein Relais mit einer Schmelzsicherung oben drauf auch gegen ein Relais ohne Sicherung ersetzen?
Wenns das Relais nicht bringt, kommt als nächstes die Zündanlage unter die Lupe
VG
Mattze

2

Dienstag, 28. April 2020, 02:36

Jetzt die Frage: Kann ich mein Relais mit einer Schmelzsicherung oben drauf auch gegen ein Relais ohne Sicherung ersetzen?

Im Prinzip ja, wenn man ein ÜSR ohne intergrierte Sicherung findet.
Für ein normales Relais, muss man sich einen Adapter basteln.
Aber auch da, würde ich ein Relais mit integrierter SI nehmen, damit der Kabelkram zu den STG nicht ganz ungesichert ist.
So, wie die Karrosse ausschaut, wird es ihmo auch der MKB es hinter sich haben.
Googel mal iVm. M111 danach.
Dann gibt es noch eine Dosselklappe, einen LMM, im preiswertesten Fall nur defekte Temp.sensoren.
Ja es gibt auch gammelige Technik, gepaart mit rostigem Kleid. :stickpoke:
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. April 2020, 06:55

Ja ich nehm wohl einfach das was drin war in neu...

MKB ist auf jeden Fall fällig. Mich scheut aber noch die Ausgabe von 500€. Ich hoffe die Karre erst mal so zum laufen zu bringen. Wenn ich dann merke, dass zB der Ölverbrauch viel zu hoch ist, kommt er wieder weg, eh ich da weiter Geld versenke...Erst mal sehen, ob ich ihn behalten will. Außerdem hat die Frau mir eröffnet, dass wir wohl bald den 7 Sitzer brauchen 8|


Zum Temperatursensor: Verwurstet das MSG den selben Wert wie die Temp-Anzeige im Cockpit?

VG
Mattze

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. April 2020, 22:06

Das Ersatzrelais, welches ich gekauft habe kam heute an, war aber wohl das Falsche.
Angesteckt, Batterie dran und sofort war die Zündung an, auch ohne Schlüssel ;(

Für mich nicht nachvollziehbar, scheint wohl anders geschaltet zu sein...

https://www.ebay.de/i/402140638275?chn=p…CCABEgL5LfD_BwE

5

Donnerstag, 30. April 2020, 23:12

Für mich nicht nachvollziehbar,

für mich schon, wenn es sich um einen 220er handelt.
Die haben ein anderes ÜSR. Klick

Zum Temperatursensor: Verwurstet das MSG den selben Wert wie die Temp-Anzeige im Cockpit?

Nein. Klick

MKB ist auf jeden Fall fällig. Mich scheut aber noch die Ausgabe von 500€. Ich hoffe die Karre erst mal so zum laufen zu bringen.

Naja, wenn der MKB richtig tot ist, killt man noch das MSG dabei, da kann man ihn auch gleich wegschmeißen.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Mai 2020, 20:48

OK danke für die Klicks! Neues ÜSR ist bestellt.

In meiner Naivität bin ich davon ausgegangen, dass es zwar schon verschiedene Relais gibt, aber die Grundbelegung/Funktion ja schon die Gleiche sein wird. Zumal der Stecker auch der Gleiche ist. Na egal...

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. Mai 2020, 19:59

Ich wollte heute mal den Fehlerspeicher auslesen, MSG antwortet aber gar nicht. Ich hoffe das wird anders mit dem neuen ÜSR

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Mai 2020, 07:17

Neues ÜSR bringt leider gar keine Veränderung. Jetzt ist der MKB fällig...

rudi52

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 17. Juli 2015

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Mai 2020, 08:52

Sieht für mich so aus, als bliebe dein ÜSR stromlos. Schau doch mal, ob Spannung anliegt. Messen kann man einfach an der Diagnosebox, dort Pin 16. ÜSR wird hierüber mit Strom versorgt. Bei Spannung müsste man dann auch hören, ob das ÜSR zum Motorsteuergerät durchschaltet. Erst wenn diese Durchschaltung klappt, kann sich auch deine Drosseklappe (Leerlaufsteller) aktivieren, wenn denn Drosselklappe selbst und Kabel funzen.
Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rudi52« (8. Mai 2020, 08:59)


Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Mai 2020, 09:06

Am Wochenende mach ich erst mal den MKB. (Kostet 350€) Dann geht's weiter auf Fehlersuche

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Juni 2020, 15:36

Also der neue MKB hat auf jeden Fall das Leerlaufproblem gelöst. Auch insgesamt scheint er etwas flüssiger zu laufen. Das Ruckeln ist aber noch nicht ganz weg. Ich probiere mal, den LMM zu tauschen. Ein Kollege fährt das gleiche Modell, da häng ich den mal eben um

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. Juni 2020, 22:19

Also auf Klemme 16 sind 12V zu messen.
Genauso auf 8, 10 und 12
Leider gibt das Steuergerät keine Fehlercodes aus, was sehr hilfreich wäre.
Hat jemand Tips wie ich hier weiter vorgehen soll? Hat Mercedes da andere Möglichkeiten mit dem Auslesen. Ist ein bisschen frustig die Sache mit der Zeit...

Heiko

Fortgeschrittener

  • »Heiko« ist männlich

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 9. November 2008

Wohnort: 45525 Hattingen

Typ: 300E/W124

Typ: E 200T/W124

Typ: MG Midget Mk. III

Baujahr: 1990

Baujahr: 1994

Baujahr: 1974

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. Juni 2020, 05:55

Schon mal hfm-scan probiert?

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. Juni 2020, 07:19

Ich habe mir noch mal ein analoges Meßgerät besorgt und siehe da: Das Steuergerät antwortet doch.

Habe es vorher mit einer LED probiert, hat wohl der Strom nicht gereicht...

Es kommt der Fehlercode 33 , Zündzeitpunkt, Klopfen, max Verstellung nach Spät erreicht

Na erst mal bin ich froh, dass das MSG in Ordnung zu sein scheint...

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

15

Freitag, 26. Juni 2020, 07:44

Mir fiel auf, dass das Bocken auch nach zügig durchfahrenen Kurven auftritt. zB Autobahnauffahrt, will Gas geben und dann kommt erst mal nix...

Gestern Benzinfilter gewechselt, hat nix gebracht

Wie ist die Entnahme des Kraftstoffs konzipiert? Saugt er über ein Rohr oder ist da einfach ein Auslauf unten? Wenn Rohr, vielleicht ist da was defekt und er bekommt Luft zu Schlucken, wenn der Sprit schwappt....

Heiko

Fortgeschrittener

  • »Heiko« ist männlich

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 9. November 2008

Wohnort: 45525 Hattingen

Typ: 300E/W124

Typ: E 200T/W124

Typ: MG Midget Mk. III

Baujahr: 1990

Baujahr: 1994

Baujahr: 1974

  • Nachricht senden

16

Freitag, 26. Juni 2020, 11:37

Hi,

prüfe dann mal die Kraftstoffpumpen.



Heiko

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. Juni 2020, 20:00

Habe heute mal einen anderen LMM getestet und den Tank inspiziert, indem ich den Tankgebär ausgebaut und reingelinst habe. Da drinnen scheint alles in Ordnung zu sein. Sauber und alles wo es sein soll...
Wie teste ich die Benzinpumpen? Auf Verdacht tauschen?
Gruß
Mattze

18

Sonntag, 28. Juni 2020, 23:01

außer die Scheibenrahmen hinten

Der Aussage entnehme ich, das es sich um einen TEE handelt.
Der hat immer 2 davon, weil der Tank tiefer sitzt, eine direkt am HA Träger.

Gestern Benzinfilter gewechselt, hat nix gebracht

sollte man dabei eigentlich festgestellt haben.

Wie teste ich die Benzinpumpen?

Indem man den Kraftstoffdruck misst.
Das KPR mal brückt und hört ob beide Pumpen laufen.
Ggfs. die elektrisch mal abklemmt und einzeln direkt mit 12V ansteuert.
Wenn dann der Anschluß dabei abreist, weiste Bescheid. :genauuu
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Mattzepeng

Anfänger

  • »Mattzepeng« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. April 2020

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. Juli 2020, 08:20

Und es war die untere Benzinpumpe. Habe ich gestern getauscht und er läuft wie ein Bienchen. Kein Ruckeln mehr...

kleiner Tip: Bei der Pumpe waren keine Kupferringe dabei und ich hatte keinen passenden da. Mein Nachbar gab mir den Tip: Die alten Ringe mit Flamme einmal weichglühen, dann kann man die gut wiederverwenden. Hab ich so gemacht, war auf Anhieb dicht...

Was mich jetzt noch etwas stört: Wenn ich aus dem Schubbetrieb plötzlich Gas gebe, überlegt er so 1-2s bevor er losmarschiert. Ist das der Motorelektronik geschuldet oder kann man das optimieren?

VG
Mattze

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?