Sie sind nicht angemeldet.

81

Sonntag, 16. Februar 2020, 22:12

Da fand ich dann das :stickpoke: ...

Net nur :stickpoke: sondern :a.voll: :fire: :a.voll: :fire:
Hast du Tomaten auf den Augen? :shock:
Das ist der Schlauch für den Bypass der Leerlaugregelung.
Offen kann der so nie nen Leerlauf finden und zieht im Normalbetrieb massiv Falschluft.
Ist doch das Erste, was man macht, wenn der Leerlauf zu hoch ist.
Wenn der ab ist, ist des Gummi oll, dann macht man des gleich komplett neu.
Bei Gasfahrern ruft es den manchmal bei Backfire.
Oder beim Poti reinfummeln selbst dafür gesorgt? :rolleyes:

Klick mich, das Bild dazu

Spricht irgendwas gegen rausnehmen für eine gründliche Reinigung?

Nix, dann kannst des poröse Gummiunterteil gleich mitmachen.
Bei etwas ü 100€ quasi nen Schnupper.
MALSCHNUPPER fummelt KE. :rofl
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

82

Montag, 17. Februar 2020, 07:07

Hast du Tomaten auf den Augen?
Wollte ich dich fragen: Hastn Text nicht gelesen? - War wohl spät. :rofl

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 19. Februar 2020, 12:07

Okay, in Kürze, heute ohne Bilder, keine Zeit:


DK ausgebaut, gereinigt, vorher nach WIS gemessen = DK alles OK - dann neue Unterdruckverbindungen gekauft, alles aufgesteckt, 10 x kontrolliert & wieder zusammengebaut.


Danach irrwitzige Motorzustände, z.B. Leerlauf, warm, ständiges Drehzahl-Pendeln zwischen 1100 und 400, hübsch hoch und runter. :rant:



Beim Vom-Gas-Gehen (bei Fahrt) ist das verzögerte Sinken der Drehzahl weg (Unterdruckschlauch wieder aufgesteckt, immerhin).



Dafür hängt die Drehzahl dann bei 1900, wenn ich bei Fahrt auskupple & vom Gas gehe. :piepts

Hab schnell noch das LMM-Poti durchgemessen (Motor warm, Leerlauf, alle Verbraucher aus, Stecker Poti aufgesteckt, mit Hirschmann-Klemmen abgenommen):



PIN 1 und PIN 2: 0,17 V


PIN 2 und PIN 3: 4,71 V

Sollte ich damals das Poti auf die falsche DK eingestellt haben? - Na gut, neu :regie: einstellen, kein Problem.
Fest steht: Tastverhältnis pendelt nix, steht bei 35,5 Gard, also ca. 40 Prozent.
Früher war alles besser: immerhin fuhr die Kiste da noch :a.voll:

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 19. Februar 2020, 17:39

Und weiter.

Hab jetzt das LMM Poti neu eingestellt. Steht bei 0,71V (Pin1 und Pin2; eingestellt nach KLICK Archiv MB124).


Alles hat sich normalisiert ^^ , Leerlauf bei 700. Und das Tastverhältnis hat wieder gependelt! :thumbup:



Auch beim Vom-Gas-Gehen hängt nix mehr bei 1900.



Allerdings pendelt das Tastverhältnis zwischen 30 und 33 Grad, also zwischen 34 und 37 Prozent. Da sind wir noch nicht ganz zuhause ...


Drei der vier Potischrauben sind fest; morgen muß wieder der Membrandruckregler raus und ich kann auch Nummer 4 anziehen (wer das Poti schon mal eingestellt hat, kennt das ja ..., hoffe, daß die 0,7 bleiben ...).

Danach die Schraube zur Gemischregulierung bei warmem Motor auf (Tastverhältnis) pendelnd um 50 einstellen (danke, Bernd).


Ich werden berichten. :kaffee3:

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

85

Gestern, 13:42

Abschlussbericht Teil 1

Ich fass mal zusammen:

Problem war: Die Kiste wollte warm nicht mehr anspringen.

Der Druckspeicher war defekt, wurde getauscht.


Dann zeigte sich, daß ein Unterdruckschlauch an der Drosselklappe abgerissen war. DK gereinigt, neue Dichtung drunter, neue Schlauchanschlüsse, alles wieder zusammengebaut.


Danach merkwürdige Motorzustände. :wacko:

LMM-Poti gemessen: stand total falsch, ließ sich aber nicht mehr justieren, da Gewinde im LMM ausgelutscht. Also neue M4-Gewinde rein und Poti mit M4-Schrauben befestigt (wie KLICK hier beschrieben ).

Dann Poti auf 0,65V an Pin1 und 2 eingestellt (gefühlt: 100 Versuche). Tastverhältnis pendelt zwischen 41 und 44 Grad, also zwischen 45 und 49 Prozent.

Also: Problem ist gelöst, Motor startet jederzeit, kalt & warm. :thumbup:


Trotzdem sind zwei Fragen unbeantwortet:
1. Warum ist der Systemdruck - trotz getauschter Spritpumpe und anderem Membrandruckregler - immer noch (nur) bei 5,0? (Soll: 5,3-5,5 bar)?
2. Warum ist die Spannung an Dose X11/4 (Pin1 und Pin3) nur 3,3 Volt (Soll: 3,5-4,0V)?

Ich habe übrigens bei meinem zweiten 230 gegengemessen: Da stimmt der Systemdruck (5,3 bar) und die Spannung liegt bei 3,6V.

Hat jemand Ideen, warum insbesondere die Spannung so niedrig ist? Was bestimmt diese Spannung? Und was bestimmt den Systemdruck außer Druckregler? Wo hakt es?

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 981

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

86

Gestern, 15:26

Du meinst sicher zwischen Pin 2+3, Pin 1 ist ja TD.
Die Spannung, dort hängt von der Batteriespannung ab, da es ja 30% (nur zündung an) der Batteriespannung sind, ist die vielleicht auch anders bei Deinen beiden Fahrzeugen?

Schnupper

Fortgeschrittener

  • »Schnupper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 1. Mai 2017

  • Nachricht senden

87

Gestern, 18:38

Du meinst sicher zwischen Pin 2+3, Pin 1 ist ja TD.


Servus Martin. - Ich denke nicht, daß ich mich vertan hab. Gemessen hab ich an Dose X11/4, also vorne rechts (nicht an X/11). An X11/4 muß es doch Pin 1 und Pin 3 sein (siehe z.B. KLICK hier, Seite 2)? Und da kommt halt zu wenig raus, nämisch 3,3 Volt (Dose fürs Impulsmessverfahren).


An der Batterie der beiden 230er liegt es nicht. Die Batterie, wo der Spannungswert 3,6 V beträgt (und damit OK ist), war sogar schwächer, weil die Kiste gerade länger steht.

Die X11/4 sitzt ja vorne vor der Batterie. Da kann doch nicht viel vorher dazwischen sein, oder? ÜSR, Steuergerät? Irgendwo ist da was. Nur was?

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?