Sie sind nicht angemeldet.

Greute5

Anfänger

  • »Greute5« ist männlich
  • »Greute5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2019

Typ: W 124 E200

Typ: R129 SL320

Typ: Opel Mokka

Baujahr: 1993

Baujahr: 1996

Baujahr: 2017

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Juli 2020, 18:10

E 200, erste Zusammenfassung und nun?

Hallo zusammen,
seit gut 10 Monaten habe ich ja nun meinen E200 und will hier mal eine kurze Zusammenfassung/Erfahrungsbericht erstellen.
Wie in meiner Vorstellung schon geschrieben waren erkennbare Mängel das defekte Schiebedach und die hinteren Wagenheberaufnahmen.
Beides ist repariert. Darüber hinaus ist auch bei penibler Suche kein Rost oder sonstigen mechanischen oder elektrischen Mängel zu finden.
Dennoch habe ich folgende Maßnahmen noch durchgeführt bzw. durchführen lassen:

Lenkrad neu bezogen, Thermostat ausgewechselt, Mittelarmlehne nachgerüstet, auf original 8loch Alufegen gewechselt, Dämmmatte Motorhaube erneuert, Motoröl und getriebeöl gewechselt, Windschutzscheibe erneuert, Bremsschläuche vorne und hinten erneuert.
Letzte Woche hat er neuen TÜV bekommen, ohne Mängel.


Der Tüv Prüfer war so angetan, dass er mir geraten hat ein Classic Data Kurzgutachten erstellen zu lassen und den Wagen mit Mike Sanders zu konservieren. (mir fehlt immer noch ein Hohlraumkonservierungsplan mangels WIS) Was ist Eure Meinung dazu?
Gruß Gregor

p2m

Fortgeschrittener

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 27. August 2017

Typ: 200TE

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juli 2020, 18:41

So wie es aussieht hast du ja schon Erfahrungen mit Youngtimern, was hast du bei deinem SL in Sachen Rostvorsorge gemacht?

Hohlraumkonservierung, magst selber machen, oder machen lassen?

PS, wie sieht dein Motorkabelbaum aus?
einen schönen Gruß
Andreas

Und der Meister sagt: " Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe " (Walter Röhrl)

Greute5

Anfänger

  • »Greute5« ist männlich
  • »Greute5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2019

Typ: W 124 E200

Typ: R129 SL320

Typ: Opel Mokka

Baujahr: 1993

Baujahr: 1996

Baujahr: 2017

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Juli 2020, 20:01

Bei meinem SL habe ich bei einem Forumskollegen Sandern lassen. Der kennt da aber auch jede Schraube im Gegensatz zum W124.

Auch den W124 lasse ich ggf. konservieren aber dazu müsste ich einen Hohlraumplan haben, da nicht viele wissen wo die Einfüllpunkte überall sind.

Erstaunlicherweise sind die Kabel (noch) in Ordnung.

Gruß Gregor

Ps.: Ich habe ja Anfang der 90iger Jahre schon mal einen W124 bis zu einem Unfall gefahren. Danach den W210, W211, W212, W204 und W205 gefahren aber das Gefühl "Nachhause zu kommen sich ins Wohnzimmer setzen und wohlfühlen" habe ich nach vielen Jahren jetzt wieder im W124. Das ist Mercedes :-)

4

Dienstag, 28. Juli 2020, 20:27

Nen w124 rostet von außen nach innen :D

Also macht dein Vorhaben wenig Sinn, außer für Sanders ;)

Hinterachsaufnahmen, WHAs, Federaufnahme, Stoßdämpferdom, A-Säule, vordere Ecken hinter den Scheinwerfern.......usw.

Da bringt Fett etc. nix. Im Gegenteil, es nervt, wenn man dann doch was Schweißen muss.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?