Sie sind nicht angemeldet.

Robi500SE

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 19. Mai 2017

Wohnort: 40.. + 68..

Typ: 124050 124032 124088

Typ: 126036

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 9. Mai 2019, 07:31

Hallo,
natürlich könnte man versuchen das Getriebe mit Wandler inklusive der Ölfüllung zu demontieren und später wieder rückwärts.
Ich frage mich allerdings warum man das ATF nicht wechseln will? Zumindest die Menge, die im Wandler ist (ca. 3l). Lediglich wenn man wirklich vor 3000km einen kompletten ATF-Wechsel gemacht hat, könnte ich eine gewisse Sparsamkeit verstehen. Aber ansonsten kommt das ATF raus und wird mit frischem ersetzt. Und man braucht kein goldstaub-angereichertes ATF von Wolf/Fuchs/Katze oder bla zu nehmen. Ein günstiges Dexron 2 für 3€ den Liter reicht für diese Automaten mit Entwicklungsstand aus der ersten Hälfte der 80er. Hauptsache frisches Öl mit neuem Filter.

Wenn man dann also das Getriebe draußen hat, sollte man auf jeden Fall den Simmering der Getriebeeingangswelle im Ölpumpengehäuse tauschen. Wenn der jetzt noch nicht fällig ist, ist er es u.U. nach 5000km und dann geht es von vorne los...
Aber, wie BTR bereits schreibt, einen Automaten auszubauen um "nur" den KW-Siri zu tauschen ist eigentlich langweilig. Ich könnte nicht widerstehen, zumindest mal vorne in das Getriebe reinzuschauen und die Reiblamellen der Kupplung K1 und der Lamellenbremse LB3 (Rückwärtsgang) zu begutachten.
Und noch einen Hinweise: Wenn man den Wandler von der Getriebeeingangswelle abgenommen hat, dann muss man den Wandler wieder vollständig auf die Welle aufsetzen, bis die beiden Mitnehmernasen der Ölpumpe eingerastet haben. Ohne dieses Einrasten sitzt der Wandler auch ganz passabel und kann eingebaut werden. Dann ist das Getriebe nach kurzer Zeit Schrott. Hatte letztens so eins auf der Werkbank. Ich musste den Wandler mit ner Brechstange Stück für Stück von der Eingangswelle trennen. Die Mitnehmernasen waren weg.

Gruß - Robi

Moogs

Anfänger

  • »Moogs« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 8. Mai 2019

Typ: W124 300 Turbo Diesel

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 9. Mai 2019, 15:36

Super! Och danke euch erstmal für die Tipps, ich habe tatsächlich vor ca 6tkm das gesamte Öl und Filter gewechselt ich glaube es waren knapp 7 Liter von febi die waren doch schon Recht teuer mit 11€ pro Kanne. Deswegen die Frage . Super Tipp mit den Mitnehmernasen, genau sowas brauche ich. Ich schrauben schon lange aber es gibt halt Sachen, besonders bei den älteren Modellen da muss man einfach Fragen denn sonst steht es nirgends

mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 469

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. Mai 2019, 16:40

Moin,

so ein Getriebeausbau ohne Bühne ist echt schwer.

Ich hab nun schon Mehrere Motoren ausgebaut und das Getriebe abgebaut.

Zwei mal wollte das Getriebe nicht abgehen weil die "Zentrierhülsen" vom Getriebe im Motorblock fest gerostet waren.
Im bzw unter dem Auto hätte ich mir ein Wolf geärgert.

Als Privatmann ist es ggf einfacher Motor / Getriebe als ein Baustein aus dem Auto raus zu holen.

Vorteil ist auch das Du dann prima an weitere Stellen kommst die auch sicher behandelt werden könnten.

Wenn es der 300 Turbo ist, bei den 6 Zylindern ist wenig Spielraum beim Ausbau wegen der Länge vom Block.
Aber ich denke es lohnt sich das richtig zu machen.

Wenn Du nur die Sekündärpumpe machen willst, würde es als Privatmann ggf auch gehen wenn Du am Getriebe alles ab schraubst und dann "Motor-Getriebe" nach hinten ablassen und seitlich verschieben.
Ggf muss dafür am Motor auch paar Kabel und Schläuche ab.
Dann könntest Du ausreichend Platz haben an die Sekundärpumpe zu kommen.
Ist eine Papierdichtung und ein O Ring wenn ich mich recht erinnere.
Bei Mercedes kann es schwer sein das zu bekommen.
Sonst im netz den kompletten Dichtsatz kaufen, bei Mercedes NML.

Schöne Grüße,
Marcel
»mallnoch« hat folgende Datei angehängt:
Limo 300E LPG

Projekte für 2019
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mallnoch« (9. Mai 2019, 16:50)


Robi500SE

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 19. Mai 2017

Wohnort: 40.. + 68..

Typ: 124050 124032 124088

Typ: 126036

  • Nachricht senden

24

Freitag, 10. Mai 2019, 05:55

nimm zB sowas
https://www.motor-oel-guenstig.de/schmie…Alle%20Produkte
Der Filter für ein 722.3 von Mann kosten regelmäßig €15.

und Marcel: das mit der Sekundärölpumpe war das Ausgangthema dieses Beitrags vor einem Jahr. Der Kollege jetzt hat sich drangehangen und will den KW-Siri tauschen.
Gruß - Robi

Robi500SE

Fortgeschrittener

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 19. Mai 2017

Wohnort: 40.. + 68..

Typ: 124050 124032 124088

Typ: 126036

  • Nachricht senden

25

Freitag, 10. Mai 2019, 09:19

Noch zwei weitere Punkte fallen mir ein:
Die Mitnehmerscheine/Schwungrad ist mit Dehnschrauben befestigt. Die müssen ggf ersetzt werden.

Der Siri ist in einem sogenannten Abschlussdeckel gehalten. Späte Versionen hatten hier ein einvulkanisiertes Integralteil. Wenn das so ist, Abschlussdeckel und Siri einzeln parat haben. Außerdem ist oftmals auch die Abdichtungen des Abschlussdeckels an den Block undicht. Wenn ja, mit Flächendichtung neu abdichten. Eigentlich ner anäroben Dichtmittel, ähnlich Schraubensicherung. Auf Ölwanne dichtung aufpassen.

Gruß Robi

Moogs

Anfänger

  • »Moogs« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 8. Mai 2019

Typ: W124 300 Turbo Diesel

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. Mai 2019, 12:06

Ihr helft mir Grade echt! Danke erstmal an alle. Also, Hebebühne habe ich, Werkstatt ist soweit auch gut ausgestattet (Getriebe Heber ist auch vorhanden) ich denke ich werde dann nochmal komplett alles wechseln. Also angefangen mit dem ablassen des Atf Öls und arbeite dann das Getriebe im ganzen raus, lasse es auf den beiden hebern ,tausche die Dichtung und baue es wieder ein. Neuer Filter, neues Atf Öl und dann hoffe ich dass das Leck (schwarzes Motoröl ) damit dicht ist. Der vordere Kurbelwellen Simmering wurde nämlich auch schonmal getauscht aber den hinteren haben sie damals nicht mitgemacht weil es "noch im Rahmen" war.

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?