Sie sind nicht angemeldet.

  • »dermitdembenztanzt« ist männlich
  • »dermitdembenztanzt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Im Süden

Typ: E320T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Februar 2019, 11:28

Zusatzscheinwerfer unter Stoßfänger nachrüsten? AMG-Scheinwerfer?

Hallo Community,

irgendwie werde ich aus den Beiträgen nicht schlau. Da gab es dieses AMG-Optikpaket mit Zusatzscheinwerfern im Stoßfänger. Sind das jetzt Fernlichter, oder hatten die AMG Abblendlicht UND Fernlicht im Hauptscheinwerfer, und unten zusätzlich zwei Nebelscheinwerfer. Letzteres wäre ja logischer, aber ich habe beide Varianten gelesen.

Der Hintergrund: Ich finde die Scheinwerfer nicht wirklich hell (hatte mal nen 123er und war überglücklich über das Licht. Außerdem werd ich halt auch nicht jünger, und mit meinen 52 Jahren und 10 Dioptrin merke ich schon deutlich, dass sich da was verändert hat). Klar, "im Dorf" mit Abblendlich ok - auf der Landstraße bei 100 ... hmmm, mir zu wenig. Und auch das Fernlicht ist mir zu wenig. Hatten die AMG bessere oder die gleichen Scheinwerfer wie alle W124.

Zustand aktuell: Reflektoren und Streuscheiben zwar nicht neu aber gut; normale H4; keine Relaisschaltung.

Eigentlich suche ich ja schon ne ganze Weile einen E320T AMG in gutem Zustand, aber woooouuuu, das geht ja bis 60.000 Stutz!!!!!!!

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwestdeutsche Tiefebene

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Februar 2019, 12:06

Moin,

wenn du neue Reflektoren und ebensolche Streuscheiben in Verbindung mit guten (hellen) Leuchtmitteln benutzt, brauchst du keinen AMG-Kram - derkostet ein Schweinegeld und leuchtet nicht besser.

Ich habe in beiden TEE neue bzw. neuwertige (Serien)Komponenten verbaut und fahre die mit hellen Glühhlampen (ich glaube Nightbreaker o.ä.). Das Ergebnis ist auch ohne Relaisschaltung helles, weißes Abblendlich und gutes, für dunkle Landstraßen reichlich ausreichendes Fernlicht. Schreibt dir ein Brillenträger, dessen Augen minimal älter sind.

LG
koesek
124.088
124.082

  • »dermitdembenztanzt« ist männlich
  • »dermitdembenztanzt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Im Süden

Typ: E320T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Februar 2019, 18:32

Hallo Koesek,

also doch gleich zwei neue Scheinwerfer? Taxiteile Berlin hat gar keine Hellas mehr im Programm, die kosten in der Bucht nur noch 80 bis 100 Stutz - waren doch früher viel teuerer ?!? Was ist von magneti marelli zu halten (nie gehört...). Und die Taxiteile-Hausmarke kostet nur 60 Euro ?!? Bin verwirrt...

Weiß keiner, wie sich das mit diesen Zuatzscheinwerfern verhält (Nebel- oder Fernlicht)?

LG - Jo

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwestdeutsche Tiefebene

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Februar 2019, 20:26

Ich kenne diese Zusatzscheinwerfer nicht bzw. nur die Nebellampen vom 500 im Stoßfänger wegen der Fernscheinwerfer im Gehäuse des Hauptscheinwerfers. Ich glaube nicht, dass das Abblendlicht besser ist, der Reflektor ist ja nicht größer. Abgesehen davon, dass so ein Umbau vierstellig würde.

Tipp: neue Streuscheiben besorgen - eBay z.B., Hella für 75€ - und die Reflektoren gaaaaanz sanft und vorsichtig reinigen, oder halt auch neue Reflektoren kaufen (im Netz zu finden, eBay etc.). Neue hellere Glühlampen, und dann hast du die Maximal-Lichtausbeute am W124. Punkt.

LG
koesek
124.088
124.082

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »koesek« (26. Februar 2019, 20:49)


5

Dienstag, 26. Februar 2019, 21:50

Tipp: neue Streuscheiben besorgen - eBay z.B., Hella für 75€ - und die Reflektoren gaaaaanz sanft und vorsichtig reinigen, oder halt auch neue Reflektoren kaufen (im Netz zu finden, eBay etc.). Neue hellere Glühlampen, und dann hast du die Maximal-Lichtausbeute am W124. Punkt.

Des gibt es eigentlich nix hinzuzufügen.
Des Klump ist nach min. 25 Jahren halt nicht mehr wie neu. :whistling:
Statt neuer Gläser die zunächst von innen mal reinigen.
Bei den Reflektoren, insbesondere bei Hella sanft vorgehen.



Dann noch Nightbreaker oder die vergleichbaren Phillips Lampen.
Vll. mal den Spannungsverlust zu den Leitungen der SW messen.



1 V entsprechen ca. 8 % weniger Leistung.
Ich habe mit Relais unter Last nur noch 0,25 V Verlust.
Neue Sicherungen und gereinigte Kontakte dto. können auch noch was bringen.
Dann sollte man noch die Massepunkte unter den SW prüfen, meist rostig, auch mit Übergangswiderstand.
Hat man des dann alles gemacht, steht die Lichtausbeute einem Neuwagen mit konventioneller Beleuchtung nix nach.
Meist sogar noch besser, da die Lichtaustrittfläche im 124 noch relativ groß ist.
Wenn man damit dann Nachts nix mehr sieht, langsamer fahren. ;)

In den AMG Frontschürzen waren anstonsten immer FernSW verbaut.
Bis Mopf1 Bosch Pilot.
Mopf2 hatte dann zu FernSW umgebaute Nebler vom 140er Coupe.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »dermitdembenztanzt« ist männlich
  • »dermitdembenztanzt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Im Süden

Typ: E320T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Februar 2019, 15:21

Hallo BornToRun,

ich glaub, ich mach mir in Punkto "gute Reflektoren" etwas vor; und: Scheiben sind gereinigt, aber auch hier gilt: Alt bleibt alt; ich denke ich spendiere dem Wagen neue Scheinwerfer. Tein Tipp?

Und: Spannung am Lampenstecker (bei laufendem Motor): 12,8 Volt. Direkt nach dem Anlassen (heute morgen 0 Grad, Warmlauf mit erhöhter Drehzahl, sogar 13,4 Volt) - da frag ich mich: Hab ich ein (Spannungs-Relais-) Problem?

Kann man eigentlich statt H4 auch H7 nehmen?

Aber wenn ich dran rennen würde, dann würde ich ne AMG Frontschürze mit FernSW draufsetzen.

LG - Jo

koesek

Fortgeschrittener

  • »koesek« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Nordwestdeutsche Tiefebene

Typ: 124088

Typ: 124082

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Februar 2019, 15:44

Moin Jo,

du fragst nochmals nach Tipps für neue Scheinwerfer; was willst du lesen? BTR und auch ich schrieben ja, wie das beste (serienmäßige, mit Originalteilen zu erzielende) Licht machbar ist. Nämlich mit neuen Reflektoren und neuen Streuscheiben, je nach bei dir verbautem Fabrikat von Bosch oder von Hella. Das ist maximal 250€ teuer und kostet zwei Stunden Arbeit, die man gut selbst erledigen kann.

Die Alternative sind irgendwelche Nachbauten, die zwar auch hell leuchten, aber deshalb noch lange nicht besseres Licht bieten, da der Lichtkegel möglicherweise diffuser ist. Dafür bekommst du halt schon für 100€ zwei chinesische Komplettleuchten, oder für 170€ Magneti Marelli.

Zwei neue komplette Scheinwerfer Bosch bei ebay 350€, die kannste auch verbauen, solltest du Hella drin haben. Komplett ist tauschbar, Einzelteile nicht. Ds wäre dann auch mein finaler Tipp für dich, da dir Austausch von Komponenten der vorhandenen Scheinwerfer offenbar nicht so attraktiv erscheinen. Neue Bosch kaufen, alte raus, neue rein, fertig. Dann noch Masseverbindung am SW erneuern/reinigen, Relais verbauen, und mehr Licht geht dann halt nicht. Alternativ: neues Auto mit modernen LED-Flutern kaufen.

H7-Lampen kannst du im 124 nicht verwenden, ich würde da auch keinen Vorteil sehen. Sind kleiner und gehen schneller kaputt.

Tipps zur SW-Renovierung hier:
Scheinwerfer aufpeppen

Relais-Lösung hier:
Relaisschaltung Abblend- und Fernlicht


LG
koesek
124.088
124.082

  • »dermitdembenztanzt« ist männlich
  • »dermitdembenztanzt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Im Süden

Typ: E320T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Februar 2019, 19:15

Nenee, hab schon alles verstanden, aber bevor ich angange die noch relativ guten aber halt alten SW "herzurichten" verbau ich lieber neue und verklopp die alten in der Bucht. Mich hat nur gewundert, das die Hellas so günstig sind. Werde original Hellas verbauen; Relaisschaltung ist dann die letzte Option - anderes Auto? NEIN. LED ... nööö.

Die Links waren mir übrigens bekannt. Stöbere ja schon hier rum. Mir sind nur letztes Jahr die Eltern verstorben, das hat die Arbeit am T völlig blockiert, hunderte Kilometer pro Woche auf der Autobahn (bis sie verstorben sind, und danch zum Nachlass abwickeln). Konnte nix machen - und war dazu aber völlig glücklich, diesen verlässlichen Wagen zu haben. So langsam stellt sich wieder Freizeit ein.

Die über 12 Volt - muss ich mir da Sorgen machen?

LG - Jo

9

Mittwoch, 27. Februar 2019, 22:40

Die Spannung an der Batt. gemessen ist i. O.
Die Frage bleibt, was kommt an den SW davon noch an?
Insofern muss man das dann unter Last an den SW Steckern messen.
Die Differenz ergibt dann den Verlust.
Da beim 124 der volle Laststrom über den Lichtschalter, den Lenkstockhebel und alle dazugehörigen Steckverbindungen geht, geht da wegen der Übergangswiderstande Spannung verloren.
Das kann man dann durch die Relais ausgleichen.
Was für SW hast du denn drin. Bosch oder Hella?
Bosch Reflektoren kann man eigentlich gut polieren, solange keine Korrosion dran ist.
Ich habe da seit 8 Jahren Depo-Streuscheiben drauf, macht mit originalem Reflektor auch gutes Licht.
Vor 3 Jahren habe ich sie dann mal wieder von innen gereinigt, kaum zu glauben was da schon wieder dran hing.
Scheinwerfer incl. Glühobst sind halt auch Verschleißteile, um welche sich man kümmern muss, wenn man eine neuwertige Lichtausbeute erhalten will.
Als ich noch viel fahren musste, kamen da z. B. jedes Jahr im Herbst neue Birnen rein, alleine das hat dann schon Wunder bewirkt.
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »dermitdembenztanzt« ist männlich
  • »dermitdembenztanzt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Im Süden

Typ: E320T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. Februar 2019, 16:03

So, hab mal neu gemessen:
Spannung bei laufendem Motor an der Batterie: 14,3 Volt. An der linken Lampe 13 Volt (warmgelaufener Motor).
Das das so krass ist, hätte ich nicht gedacht.
Dazu zwei Fragen:
1. Sind 14,3 Volt Ladestrom eigentlich ok? Oder kränkt da das Überspannungsrelais.
2. Wenn die gemessenen Spannungen ok wären - sind dann 13 Volt für die Lampe nicht schon genug oder gar schädlich?
Dann würde ja eine Relaisschaltung nicht zielführend sein.
Gruß, Jo

  • »dermitdembenztanzt« ist männlich
  • »dermitdembenztanzt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 6. November 2016

Wohnort: Im Süden

Typ: E320T

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Februar 2019, 17:12

Sorry, hab grad gelesen, dass die bei Tests bei Autobild auch von 13 Volt ausgehen. Also ok.
Und:
Ich hab jetzt erst mal neue Birnen bestellt, je ein paar Philips X-tremeVision und OSRAM Night Breaker LASER Next Generation.
Werde die mal vergleichen - und die besseren behalten (die anderen bekommt meine Frau... hihi).
Und dann wede ich über neue Reflektoren und eine Relaisschaltung nachdenken.
Vielen Dank für Eure Antworten - Jo

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?