Sie sind nicht angemeldet.

Müllmann

Schüler

  • »Müllmann« ist männlich
  • »Müllmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 9. August 2016

Typ: 200TE M111.940

Baujahr: 10.93

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Juli 2020, 14:27

Gas Tank vorschriftsmäßig einbauen lassen

Hallo Gemeinde , ich suche im PLZ Raum 457xx eine fähige Firma die sich zutraut meinen Gastank nach erfolgreicher Schweißorgie wieder neu einzubauen .

Hintergrund der ganzen Aktion ist das ich in meinem Kombi einen stehenden Tank in der Reserveradmulde verbaut habe . Leider muss genau an dieser Seite am Radhaus ein wenig Geschweißt werden . Meine Werkstatt wollte daher das ich den Tank ausbauen lasse . Nun Gut keine Thema also zu dem Gas Onkel den ich mir hier als Service ausgesucht habe . Das Ausbauen sei kein Problem aber so wie das verbaut ist wolle er mir das nicht wieder einbauen sagte er sofort zu mir .

Meinen erstaunten Blick kann man sich wohl vorstellen . Wie das denn ? Die Anlage ist seit 10 Jahren verbaut und eingetragen was damit nicht stimme wollte ich Wissen . Es fehle die Entlüftung und er mache da keine Nachrüstung weil ihm das zuviel Arbeit ist von wegen wenig Platz bei Stehendem Tank . Er müsse das schließlich unterschreiben und hätte dann die Verantwortung und deswegen kein Einbau von seiner Seite aus . Nun gut wenigstens ehrlich muss ich also so Akzeptieren . Ich hab den Tank also erst einmal Ausbauen lassen und werde den Karren jetzt also zum Schweißen bringen . Nur steh ich danach ohne funktionierende Gasanlage da und möchte von euch Wissen ob jemand im genannten PLZ Raum 457xx eine gute Fähige Werkstatt kennt die das Vernünftig nachrüsten würde ?

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 1 058

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juli 2020, 15:01

Ich hätte gesagt, selbst ist der Mann. Aber wenn Dir schon der Ausbau zu schwierig war, dann wohl der Einbau erst recht.

Ich kenne das so, dass man die Entlüftung (30er Wellrohr) an den Stutzen in der Tankseite mittels Schelle befestigt und einfach durch die seitlich Kofferraum Entlüftung legt. Wie aber Deine Gasleitung verlegt ist?

Müllmann

Schüler

  • »Müllmann« ist männlich
  • »Müllmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 9. August 2016

Typ: 200TE M111.940

Baujahr: 10.93

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juli 2020, 16:15

Schonmal mit dem Gedanken gespielt das ich das vielleicht Krankheitsbedingt nicht kann ?

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 1 058

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Juli 2020, 17:32

Sicher, ich denke über nichts anderes nach.
Wieso fühlt man sich gleich angegriffen, ich habe lediglich festgestellt, dass ich es selbst machen würde und es Dir nicht möglich zu sein scheint.

Wenn du eine Werkstatt suchst, frag doch lieber im Lpgforum nach Empfehlungen, da wird die sicher Rankers in Krefeld empfohlen.

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Juli 2020, 10:19

Moin moin
du kommst ja hier aus der Ecke: es gibt ein, zwei die so was machen.
Hier in GE der Mr-LPG und in Kirchhellen einen der nur Gas macht. Muss ich mal raussuchen wer das war.

Müllmann

Schüler

  • »Müllmann« ist männlich
  • »Müllmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 9. August 2016

Typ: 200TE M111.940

Baujahr: 10.93

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Juli 2020, 02:43

Danke für den Hinweis . Du meinst den an der Bottroper Straße ?

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Juli 2020, 09:33

jepp, den meine ich.

Sternenwind2

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 27. September 2016

Typ: W124 E280 199 (1993), W210 E320 Elegance 753 (2000), W210 E320 Elegance 040 (1997)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Juli 2020, 01:36

Verstehe den ganzen Zirkus nicht. Die LPG-Anlage ist doch seit 10 Jahren eingetragen. Soll einfach ein Kollege wieder den Tank einbauen, Entlüftungsrohr mit Ummantelung durch den Gummistopfen links in der Kofferraummulde und gut ist. Öffnung gut abdichten wegen Korrosion und Wassereintritt. Unter dem Tank eventuell eine Dämmmatte verkleben.

Dann auf Dichtheit prüfen und fertig.

Dafür braucht man doch keine LPG-Werkstatt.

PS: Immer dran denken regelmässig die Gasinjektoren reinigen bei einer vollsequentiellen Anlage.

Müllmann

Schüler

  • »Müllmann« ist männlich
  • »Müllmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 9. August 2016

Typ: 200TE M111.940

Baujahr: 10.93

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Juli 2020, 11:49

Auch dir danke ich für deinen Rat .

Es gibt Dinge wo ich nicht rangehe . Das sind in erster Linie Bremsen und die Gasanlage . Ich bin zwar der Meinung das ich das genau so schlecht hinbekomme wie die Leute die das gelernt haben aber es gibt nunmal Sachen wo man seine eigenen Fähigkeiten nicht Überschätzen sollte .

Ich schrieb ja schon das mein Gas Onkel das nicht macht weil es ihm zu viel Arbeit ist bei einem stehenden Tank . Speziell Mercedes mag er wohl garnicht weil es ihm bei der letzten Umrüstung mit einem stehenden Tank wohl enorm viel Zeit gekostet hat das Vorschriftsmäßig zu machen . Er meinte auch das der Tank unten nicht aufliegen dürfe und der auch unten noch festgemacht werden müsse . Wobei das ihm wohl nicht ganz so Kopfzerbrechen gemacht hat wie die Leitungen so zu Verlegen das es Vorschriftsmäßig ist . Er sieht halt das Problem das die Leitung nicht genug Platz hat neben dem Tank weil dieser die Reserveradmulde doch ziemlich ausfüllt .

Ja , du hast Recht die Anlage ist so abgenommen und Eingetragen worden . Was mich viel mehr entsetzt die Prüfer nehmen ja bei der HU mehr Geld wegen der Gasanlagen Überprüfung und in 10 Jahren hat beim drunter herkrichen und an den Achsen ruppen keiner bemerkt das die Leitungen einfach so aus dem Boden kommen ohne in einem Kunststoffrohr zu verlaufen ? Ich Glaube mitlerweile nicht mehr an die Notwendigkeit dieser Prüfungen wenn man sowas übersieht . Für nen Falsch eingestelltes Licht oder nem sabbernden Motor machen se ne Welle aber sowas wird übersehen ? Egal besser nicht drüber nachdenken .


Vielleicht erbarmt sich ja jemand und liefert die Lösung wie das beim seinem Kombi Ordentlich und Vorschriftsmäßig gelöst wurde . Sprich wo kommen die Leitung beim Kombi samt Kunststoffrohr sonst raus ? Bei mir hat man einfach unten in den Boden /die äußere Ecke vom Hinteren Radkasten ein Loch gemacht wo die Leitungen durch gehen .


Sobald der Eimer jetzt geschweißt ist und frischen
TÜV hat geht der zum Nachbessern sofern ich mich nicht vorher über den
ganze Pfusch an dem Ding zu Tode geärgert hab .

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Juli 2020, 19:12

Bei meinem sind die Kupferrohre auch ziemlich rudimentär verlegt, hat der Vorbesitzer in Polen machen lassen.

Da ich (falls ich die Anlage drin lasse) das noch verbesseren will, orientiere ich mich an dem Einbau vom Rodion. Klick
Finde ich persönlich gut gemacht.

  • »mawi2006« ist männlich

Beiträge: 1 058

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Typ: 260E Bj.90 mit BRC Just

Typ: 300CE Bj.92 mit Elpigas Voila+

Baujahr: 1990

Baujahr: 1992

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Juli 2020, 00:12

Bei den S124, die ich bisher kennengelernt habe, wurden die Leitungen direkt durch die Kofferraumentlüftung nach außen geführt. Nachteil, man muss an der Befestigung der Stoßstange etwas wegsägen, da man die Stoßstange nicht auf dem üblichen Wege montiert bekommt, da man diese Schwalbenschwanzführung vor Tankeinbau anschrauben muss, hinterher kommt man da nicht mehr ran. Ist tatsächlich ein blödes Gefummel, aber so kommt man hin. Wurde auch so abgenommen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?