Sie sind nicht angemeldet.

Mopfler

Anfänger

  • »Mopfler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. Mai 2018

Typ: W124 280TE

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Mai 2018, 16:51

Felgen Frage ET S124 / W140 & Schrauben Frage

Hallo Leute !

Ich bin neu hier.. nach fast 9 Jahren in S124igern und ab und zu mal heimlich mitlesen, werden meine Fragen jetzt spezifischer, dass Allgemeinwissen und die Geduld der
hiesigen Werkstätten dünner - und so freue ich mich, mich nun Registriert zuhaben !! Hoffentlich euren Support zu bekommen und wenn ich kann, selbst zu helfen !

Ich fahre seit April 2014 einen tollen 280TE aus 8/93 in PerlmuttgrauMetallic :love: . Dieser hat das SA 653 „Sportfahrwerk mit Breitreifen 215/55 R 16 und Leichtmetall-Rädern 8-Loch“ ab Werk.

Seit einer ganzen Weile habe ich einen Satz 1404000802, das sind 7 1/2 J 16 H2 ET51 Felgen, liegen. Seit ich sie habe, ärgere mich das ich sie gekauft hab, weil ich mich der gängigen
Abwatschung vom Mercedes Service "tja die ist fürs 600er Japan Coupe, geht nicht, so ist das halt" (!) - abgefunden habe.
...Nun möchte ich meinen Merc auch im Winter ernsthaft fahren, (habe deswegen in den nächsten Monaten auch ein treffen mit Mike Sanders geplant).

Habe mir für das Unternehmen Ende 2017 neue Winterreifen gekauft. Nun stellt sich die Felgen Frage ganz drastisch, den ich habe nur einen Satz Felgen,
musste notgedrungen im November 2017 und dann im Februar 2018 wieder die Reifen tauschen. Das ist nervig, teuer und sicher nicht das beste für die Gummis...

Habe dann mal Spaßes halber auf der Felgen Suche die Teilenummer meiner "Japan Felgen" gegoogelt und diesen tollen und hilfreichen Thread bei euch gefunden
(Wieder Felgen,sorry !!!! ) und war total baff und happy dass ihr das hinbekommen habt !!!

Ich fahre die vom E420 „bekannte“ 1244011502 eine 7J 16 H2 ET 46 und darauf, wie von Mercedes vorgeschrieben 215/55/16 im Sommer ...und nun auch im Winter. Nur im Sommer wäre mir aber lieber :-)

Habe also bloß 3 Monate gefahrene 215/55/16er Winterreifen - die möchte ich nun am liebsten auf die 1404000802 ziehen. Sorry für den Roman.

Und jetzt endlich meine Fragen:

Liege ich falsch wenn ich denke, dass wenn ich besagtes tue, die Winterreifen auf die W140 Felgen ziehe, dann dazu 5mm Spurplatten von SCC verbaue, ich so die ET 51 der W140 Felge quasi auf das Niveau
ET46 der E420 Felge regulieren kann, ET51+5mm Spurplatte = ET46 welche eine ET ist, die ich ja problemlos fahren darf und tue ? Wenn alles solide wirkt, kann ich dann einen Termin zur Einzelabnahme
wahrnehmen und alles sollte Rodger sein ? Oder geht das nicht weil die Felgen Breite 7 1/2 J nicht 7J ist ? Brauche ich dann 10mm Spurplatten, oder habe ich das Ganze Thema Einpresstiefe nicht verstanden ?

2. Im Thread Wieder Felgen,sorry !!!! schreibt fk76 "Kugelbund M12x 1,5 ... der entsprechenden schaftlänge und einem R14er Kopf holen".
Passt das dann mit meinen gewünschten 5mm/10mm Spurplatten, oder muss ich bei der Schraube/Bolzen Länge etwas beachten ?

Und wenn, ist sie das: www.ebay.de/itm/Radschraube-M12-x-1-5-x-35-mm-Kugelbund-R14-M12x1-5-Radbolzen-/251191552204 ? Oder wo kaufe ich die am Besten ?

3. Kann/darf ich 215er auf der W140 Felge fahren ? (Im Thread von 2008 wird das von MikeE300 festgehalten, aber ich bin ein Planloser Anfänger, was würde für 205 oder 225 sprechen ?)

4. Ich habe die Schreiben von Mercedes zu meiner E430 Felge und die zur W140 Felge, da ich quasi gleiche Dimensionen zu Erreichen versuche, sollte diese sich doch bei der Einzelabnahme (Traglast Freigabe)
gegenseitig begünstigen, oder brauche ich mehr und von wo ?

Ich hoffe ich kann dann einfach Verhältnismäßig sorglos die Teile Bestellen und mich an die „Arbeit“ machen....


Bitte entschuldigt meine Anfänger Fragen, ich hoffe ich habe alles so Detailliert wie möglich und nötig zusammen gefasst....und ich hoffe es ist OK das ich einen neuen Thread geöffnet habe...
Danke fürs lesen ! Und sowieso schonmal im Voraus, der Mopfler :top:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mopfler« (23. Mai 2018, 17:01)


DIESEL

Team w124-board.de

Beiträge: 5 637

Registrierungsdatum: 24. Mai 2006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19:39

Hallo,

mit 5mm wird das nix. Ich hab auf dem 250TDdie polierten S-Klasse Felgen eingetragen (7,5/16/ET51), mit 205er Bereifung, aber mit 10, oder 12mm (?) Distanzscheiben, und es ist reichlich knapp. Und, 205 ... nie wieder, sieht nix aus.

In der Linkliste findest Du einen entssprechenden Rechner.

Bevor Du sorglos bestellst, erst mal beim TÜV vorsprechen...

MfG Diesel

BornToRun

Klorollenabstauber

  • »BornToRun« ist männlich

Beiträge: 3 650

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: 63

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Mai 2018, 21:55

SA 653 „Sportfahrwerk mit Breitreifen 215/55 R 16 und Leichtmetall-Rädern 8-Loch“ ab Werk.

Ist die heute Übersetzung z. B. für den W210.
Diese SA gab beim 124 es so nicht.
124 SA 653 = Sportfahrwerk mit Breitreifen 205/60 R 15 und Leichtmetall-Rädern 8-Loch

Ich fahre die vom E420 „bekannte“ 1244011502 eine 7J 16 H2 ET 46 und darauf

Die müssen also nachträglich drangekommen sein.
Sind sie auch eingetragen?

Satz 1404000802, das sind 7 1/2 J 16 H2 ET51 Felgen, liegen. Seit ich sie habe, ärgere mich das ich sie gekauft hab

Im Nachhinein zurecht, weil sie die falsche ET haben.

aber mit 10, oder 12mm (?) Distanzscheiben

Das ist korrekt.
Die 140 Felgen sind ja ein halbes Zoll ~ 6 mm auf jeder Seite breiter, weswegen man mit der ET auch weiter raus muss um genügend Freigang auf der Innenseite zu haben.
Dann kommt man auf ET 41, was dann den Abmessung einer 210er Felge entspricht, welche dann problemlos passt.
Die Radschrauben kann mit der Felge auch wiederverwenden.
Ich rechne mal zusammen:
Spurplatten pro Achse 50 € = 100€ eher mehr.
Längere Radschrauben dto. ca 40 €.
Zusammen ca. min. 140 €
Ich würde mir da nen Satz 210er Felgen zulegen, ca. 150-200 € z. B. Klick.
Dann die 140er Felgen wieder verkaufen, mit etwas Glück null auf null.
Selbst mit Verlust, imho weniger Kosten und man hat des Gefuddel mit den Spurplatten nicht.
Weitere Hinweise dazu klick.

P. S.
ich fahre inzwischen Ganzjahresreifen, spart auch den Räderwechsel. ;)
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

Futurist

Fortgeschrittener

  • »Futurist« ist männlich

Beiträge: 391

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: 49074 Osnabrück

Typ: Mercedes E320 Coupé Sportline Automatik und S320 W140

Typ: BMW E36 318is

Typ: BMW E34 525i 24V

Baujahr: ’93 und ’96

Baujahr: ’98

Baujahr: ’91

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Mai 2018, 10:52

Du hast richtig erkannt, dass du längere Radschrauben brauchst. Achte auch darauf, dass es M12 R14 sind, also 12er Gewinde mit 14er Kopf für die Felgen vom 140er. Wenn du aus dem Norden kommst und auf den TÜV Nord angewiesen bist (nur jene dürfen hier Einzelabnahmen machen), dann hast du mit großer Wahrscheinlichkeit PEch gehabt. Stehe gerade vor einem ähnlichen Problem bei meinem BMW. Seit April darf der TÜV Nord nur noch kleinere Reifen auf Felgen eintragen, wenn ein sogenannter Impacttest mit den kleineren Reifen vorgelegt werden kann, was nicht der Fall ist (esseidenn, du bezahlst den selbst und opferst eine Felge, was aber total hirnrissig und teuer wäre). Entweder du findest einen Prüfer, der das weniger eng sieht, oder du musst in den Süden oder Osten fahren, wo diese Vorschrift noch nicht gilt.

Gruß Bastian
Vorstellung meiner Fahrzeuge: E 220T Automatik und CL 600 C140

Mopfler

Anfänger

  • »Mopfler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. Mai 2018

Typ: W124 280TE

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. September 2018, 12:04

Hey Leute,

sorry das es so lange still war, ziemlich genau nach dem Post ging es mit "richtigen" Problemen los, es kam ein neuer MKB dann im Zuge dessen auch die ZKD
mit Planschleifen, Wasserpumpe, Steuerkette, Keilrippenriemen, neuer Sicherungskasten... als alles fertig war, fing der M104 nach 500km zu
klingen wie ein Lanz Bulldog oder wie ein Auto aus Werner - Beinhart das gleich auseinander fällt...

Hab es echt mit der Angst bekommen, Zündspulen sind es nicht, neuer Kraftstofffilter hat nichts gebracht, neues Überspannungsschutzrelais auch nicht und ich habe auch nicht falsch getankt...

Mein Schrauber der cool ist und "das gleiche Auto" als Limo hat, W124 280E aus Ende 93, grenzt so den Fehler ein und es liegt wohl alles an der Guten Sicherung Nr.7....... Pläne dafür, also nicht was sie macht,

sondern wo sie (Kabel) konkret lang führt, damit ich nicht die ganze Armatur ausbauen muss sind für mich leider nicht zu finden, Bosch hat nichts ..... Kabel ist rot/rosa und Dünn...

Die Kosten sind ja allen bekannt, das Auto ist der Dauergast in der Werkstatt und als Sicherung Nr.7 anfing zu mucken, und das Rätsel nicht so einfach zu lösen war, wurde es für mich
langsam zur Glaubens Frage. Da rückte die Felgen Nummer natürlich erst mal weit nach hinten...

Ich danke euch sehr für eure prompten Antworten !
Hallo,

mit 5mm wird das nix. Ich hab auf dem 250TDdie polierten S-Klasse Felgen eingetragen (7,5/16/ET51), mit 205er Bereifung, aber mit 10, oder 12mm (?) Distanzscheiben, und es ist reichlich knapp. Und, 205 ... nie wieder, sieht nix aus.

In der Linkliste findest Du einen entssprechenden Rechner.

Bevor Du sorglos bestellst, erst mal beim TÜV vorsprechen...

MfG Diesel
Danke dir, Die Linkliste ist super !

Zitat

Du
hast richtig erkannt, dass du längere Radschrauben brauchst. Achte auch
darauf, dass es M12 R14 sind, also 12er Gewinde mit 14er Kopf für die
Felgen vom 140er. Wenn du aus dem Norden kommst und auf den TÜV Nord
angewiesen bist (nur jene dürfen hier Einzelabnahmen machen), dann hast
du mit großer Wahrscheinlichkeit PEch gehabt. Stehe gerade vor einem
ähnlichen Problem bei meinem BMW. Seit April darf der TÜV Nord nur noch
kleinere Reifen auf Felgen eintragen, wenn ein sogenannter Impacttest
mit den kleineren Reifen vorgelegt werden kann, was nicht der Fall ist
(esseidenn, du bezahlst den selbst und opferst eine Felge, was aber
total hirnrissig und teuer wäre). Entweder du findest einen Prüfer, der
das weniger eng sieht, oder du musst in den Süden oder Osten fahren, wo
diese Vorschrift noch nicht gilt.

Gruß Bastian
Hui... danke dir, hat sich den dein Problem jetzt gelöst ?
SA 653 „Sportfahrwerk mit Breitreifen 215/55 R 16 und Leichtmetall-Rädern 8-Loch“ ab Werk.
Ist die heute Übersetzung z. B. für den W210.
Diese SA gab beim 124 es so nicht.
124 SA 653 = Sportfahrwerk mit Breitreifen 205/60 R 15 und Leichtmetall-Rädern 8-Loch
genau, war irgendwann so brässig mit den Codes und habe den gefunden, der so + - das gleiche sagt, dachte ich, SA 653 / 124 SA 653 - aber es ist falsch das stimmt natürlich !
Ich fahre die vom E420 „bekannte“ 1244011502 eine 7J 16 H2 ET 46 und darauf
Die müssen also nachträglich drangekommen sein.
Sind sie auch eingetragen?

Ja, die habe ich 2013 geschossen und sie sind eingetragen.
Zitat von »Mopfler«



Ich fahre die vom E420 „bekannte“ 1244011502 eine 7J 16 H2 ET 46 und darauf
richtig :D

Zitat

Zitat von »DIESEL«

aber mit 10, oder 12mm (?) Distanzscheiben

Zitat

Das ist korrekt.
Die
140 Felgen sind ja ein halbes Zoll ~ 6 mm auf jeder Seite breiter,
weswegen man mit der ET auch weiter raus muss um genügend Freigang auf
der Innenseite zu haben.
Dann kommt man auf ET 41, was dann den Abmessung einer 210er Felge entspricht, welche dann problemlos passt.
Die Radschrauben kann mit der Felge auch wiederverwenden.
Ich rechne mal zusammen:
Spurplatten pro Achse 50 € = 100€ eher mehr.
Längere Radschrauben dto. ca 40 €.
Zusammen ca. min. 140 €
Ich würde mir da nen Satz 210er Felgen zulegen, ca. 150-200 € z. B. Klick.
Dann die 140er Felgen wieder verkaufen, mit etwas Glück null auf null.
Selbst mit Verlust, imho weniger Kosten und man hat des Gefuddel mit den Spurplatten nicht.
Weitere Hinweise dazu klick.

Zitat

P. S.
ich fahre inzwischen Ganzjahresreifen, spart auch den Räderwechsel. ;)
Danke dir,

du hast vollkommen, genau so werde ich es machen, habe nicht soviel gutes über Ganzjahresreifen gehört, in Verbindung mit Autos mit "mehr" Leistung, und dachte bei nem 6 Zylinder „da macht man sowas nicht“ aber realistisch betrachtet, so wie ich cruise, wenn ich den mal fahren kann.... :S werde ich es genau so machen... der nächste Satz sind 4 Seasons auf der 1244011502 - 7J 16 H2 ET 46und gut ist, kein hin und her mehr, vielleicht schade um die Felge aber ich denke, für mich persönlich ist das OK.


Danke euch !



Beste Grüße Mopfler und Sicherung Nr. 7 :rauchen:


PS: meint ihr es lohnt sich die S Klasse Felgen 140400080 - 7 1/2 J 16 H2 ET51 hier rein zustellen, nach der Problematik, oder einfach direkt zu eBay Kleinanzeigen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mopfler« (18. September 2018, 12:10)


mallnoch

Meister

  • »mallnoch« ist männlich

Beiträge: 2 250

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2013

Wohnort: Bremen

Typ: W124 - 300E in Farbe 122

Typ: S124 - 230TE in Farbe 122,

Typ: als Reserve: C124 - 300 in Farbe 735, W124 - E280 in Farbe 199, S124 - 230TE in Farbe 172

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. September 2018, 13:16

Klar kannst Du die Felgen hier inserieren.
Du schreibst ja die Werte hin.

Mike Sanders würde ich nochmal überlegen ob das so gut ist.
Limo 300E

Projekte für 2018
1. T Vorderwagen entrosten und konservieren
2. M103 Motor in T einbauen
3. Automatik Getriebe überholen?
4. Teile von Spender Auto mein Coupe HU fertig machen.
5. Spenderauto bis zum letzten schlachten und entsorgen

mbfahrer

Fortgeschrittener

  • »mbfahrer« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Typ: 300TDT, 300D T, W210-Diesel

Typ: 300E-Limo darf weg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. September 2018, 13:52

meine kleine freie Werkstatt ist von MS weggekommen und macht nur noch alles mit Wachs.

Die haben anfangs viele Alltags-124 mit MS gemacht und überall löst sich der Uschutz und gerät der Gammel drunter.
Bin mal gespannt bei meinem 210er, hab das bei Mercedes auch mal mit dem Zeug machen lassen(die hatten da mal ein gutes Angebot), wenn ich das zuvor gewusst hätte, hätte ich auf Wachs plädiert.

Ich dachte immer die origi. 400er/420er Felgen wären ohne Änderungen freigegeben, steht doch so in dem Papier mit dem Felgenfreigabe...
Hab die auch auf meinem Diesel-T gefahren - würde die im Winter nicht fahren, mittlerweile kosten die Felgen richtig Kohle...
Aber wenn das Auto und die Felgen im Winter gleichermaßen abbauen ist es ja egal ;)
Gruss,
Andreas

Mopfler

Anfänger

  • »Mopfler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 23. Mai 2018

Typ: W124 280TE

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. September 2018, 12:05

Klar kannst Du die Felgen hier inserieren.
Du schreibst ja die Werte hin.

Mike Sanders würde ich nochmal überlegen ob das so gut ist.
Top Danke dir, dann mache ich das die Tage !
meine kleine freie Werkstatt ist von MS weggekommen und macht nur noch alles mit Wachs.

Die haben anfangs viele Alltags-124 mit MS gemacht und überall löst sich der Uschutz und gerät der Gammel drunter.
Bin mal gespannt bei meinem 210er, hab das bei Mercedes auch mal mit dem Zeug machen lassen(die hatten da mal ein gutes Angebot), wenn ich das zuvor gewusst hätte, hätte ich auf Wachs plädiert.

Ich dachte immer die origi. 400er/420er Felgen wären ohne Änderungen freigegeben, steht doch so in dem Papier mit dem Felgenfreigabe...
Hab die auch auf meinem Diesel-T gefahren - würde die im Winter nicht fahren, mittlerweile kosten die Felgen richtig Kohle...
Aber wenn das Auto und die Felgen im Winter gleichermaßen abbauen ist es ja egal ;)

hmm, OK schon zwei Gegenstimmen, meine (kleine freie) Werkstatt schwört bis jetzt noch drauf, hat hier auch schon mehere Ts, Limos und Cs mit MS gemacht auch den eigenen vom Chef..... also "einfach Wachs" ?
Habe die Freigabe mal angehängt, die meinst du oder ? Also naja, wenn du kein 4matic hast, langen Radstand oder E500 dann musst du laut der MB Freigabe die Kotflügelinnekanten umlegen, weiss jetzt nicht ob das nötig war.... aber es wurde gemacht, zum Glück unsichtbar... des weiteren sollten ab 09/89 die kleinen Saccobretter am Kotflügel getauscht werden auf 124 690 15 53 und 124 690 16 53, das hab ich nicht gemacht. Hat geklappt, der Optische Unterschied fällt eh kaum auf, aber mir war es wichtig...

Ja da hast du Recht, das war ja der Grund für den Thread.. dachte ich schone sie im Winter und hau die S-Klasse Dinger mit moderatem Aufwand drauf und gut.... aber so wie es aussieht fahre ich eh nich... :kaffee3:
Danke & Grüße Mopfler
»Mopfler« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (257,38 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Oktober 2018, 16:27)
  • 2.jpg (138,05 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Oktober 2018, 16:28)
  • 3.jpg (155,8 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Oktober 2018, 16:28)

mbfahrer

Fortgeschrittener

  • »mbfahrer« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Typ: 300TDT, 300D T, W210-Diesel

Typ: 300E-Limo darf weg

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. September 2018, 12:25

hier mal reinschauen für den T
Aber da steht es ja auch: "Umbau erforderlich", ich dachte erst das geht so.

Also gekratzt hat bei mir nix - nur bei den 500E-Rädern mit 162 und 225ern an meiner langen Limo merk ich manchmal was - hat der Vorbesitzer mal draufmachen lassen.
aber ich mache da wieder normale 8-Loch, 15" - 205er drauf
»mbfahrer« hat folgende Datei angehängt:
Gruss,
Andreas

Verwendete Tags

W140 W124 S124

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?