Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: W124-Board.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. April 2021, 07:36

Mein Soundsystem für den w124

Moin moin,

als W124 Fahrer und Carhifi Spezialist musste ich einfach ein Komplettsystem für den 124er entwickeln.
Eigentlich ein Wunder dass noch kein anderer drauf gekommen ist.
Weiter unten habe ich noch einen Aufruf an alle Limo und Coupe Fahrer.
Ich möchte also mal mein System vorstellen.
Der komplette Text mit Einbauanleitung ist in meinem Blog zu finden:
http://111manufaktur.de/mercedes-w124-lautsprecher-und-subwoofer-sound-upgrade/



Perfekter Klang aus den gegebenen Möglichkeiten war mein Ziel.

Gesagt getan, das System lässt sich ohne Veränderungen am Fahrzeug installieren.
Es besteht aus:
  • Lautsprecher die in die original Armaturenbrettaufnahmen passen.
  • 6 Kanal Digitalverstärker mit integriertem Digital Sound Prozessor. (DSP)
  • Passgenauer Subwoofer für das Reserverad oder Staufach.
  • Plug & Play Kabelbaum.
  • Speziell auf den W124 abgestimmtes DSP Soundsetup.

Die 120mm Coaxe die es am Markt gibt sind für ihren Preis ja ok, das hat mir aber nicht gereicht, deshalb habe ich den Audiosystem CO120 Evo noch etwas getunt.
Ich habe den Hochtöner getauscht und eine vernünftige 6Db Frequenzweiche (Hp/Lp)vorgeschaltet.
Natürlich im Auto abgestimmt. Vorher war nur ein Mini Kondensator vor dem Hochtöner, der bei ca. 10000 Hz getrennt hat. Der Mitteltöner war gar nicht begrenzt.
http://111manufaktur.de/wp-content/uploads/2021/04/20201126_134519-scaled.jpg


Die Subwooferlösung ist platzsparend im Reserverad untergebracht, oder für mehr Bass im Staufach.
Für Limo und Coupe benötige ich noch ein Fahrzeug um die Subwooferlösung dafür zu entwickeln.
Wer mir also sein Auto für ein paar Tage zur Verfügung stellt, bekommt den Woofer umsonst.






Für die Gegebenheiten klingt das System schon sehr gut und kann auch mal lauter.

Wie findet ihr mein System? Fragen und Anregungen sind erwünscht.


Gruß Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eins Elf Manufaktur« (30. April 2021, 07:42)


patrick8549

Fortgeschrittener

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: W201 / W124 / W116

Typ: Turbo

Typ: 250D

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. April 2021, 08:04

Bestimmt ein schönes System, jedoch für mich etwas zu teuer.

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. April 2021, 10:11

Der eine sammelt Überaschungseier, der andere Faberge Eier.
Jeder nach seinen Möglichkeiten.

Vergleicht man mein System mit den Gladen Soundup Systemen für die aktuelle E Klasse, bin ich noch recht günstig.
Der Gegenwert für das System ist ok.


Gruß Andi

patrick8549

Fortgeschrittener

  • »patrick8549« ist männlich

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Typ: W201 / W124 / W116

Typ: Turbo

Typ: 250D

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. April 2021, 11:09

Das ist mitunter nicht immer eine Frage des Könnens sondern des wollens. Ich persönlich würde das Geld halt nicht locker machen dafür, weils einfach nicht original ist. Aber es wird sich bestimmt jemand finden.

Typ ohne Namen

Fortgeschrittener

  • »Typ ohne Namen« ist männlich

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: Wildeshausen/Bremen

Typ: E200 Diesel

Baujahr: 10/94

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. April 2021, 11:26

Bestimmt ein schönes System, jedoch für mich etwas zu teuer.
Interessiert wen?
Günstige Lösungen gibts genug hier zu finden, mit billigen Koaxen und flachen Aktivsubs.
Für Limo und Coupe benötige ich noch ein Fahrzeug um die Subwooferlösung dafür zu entwickeln.
Wer mir also sein Auto für ein paar Tage zur Verfügung stellt, bekommt den Woofer umsonst.
Wenn du noch dazu schreibst, dass du aus Hannover kommst, wirds vielleicht auch was. ;)
Interesse hätte ich auch, aber mein Auto ist einfach nicht repräsentativ mit dem originalen Soundsystem und obendrein zu blöd zu verkabeln am Ende.
Man müsste dann die 2 originalen Verstärker rausreißen und gegen eine 5-Kanal DSP-Endstufe mit Hi-In tauschen.

Limo und Coupe ist übrigens nicht gleich zu lösen, bei der Limo kann man nämlich auch ein Loch in die Hutablage flexen, beim Coupé ist das Blech m.W. tragend.

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. April 2021, 11:38

Mein System ist ja nicht zu sehen, daher stört es den Originalgedanken kaum.
Es sei denn man steht auf den Originalgrottensound.

Und wie Original muss es denn wirklich sein? Es würde ja auch keiner darauf bestehen die Originalreifen zu fahren. Genau wie die Lautsprecher, waren die bei Auslieferung top, jetzt will die aber keiner mehr haben.

Am Blech zu flexen fällt aus, das geht auch ohne.

Meine Idee für Limo und Coupe ist die Armlehne hinten. Die würde ich im ausgeklappten Zustand nachbauen, also L Förmig.
Dann leider nicht mehr einklappbar. So hätte ich dann aber genug Volumen für einen 20er Woofer Bassreflex. Der Woofer würde nach unten gegen die Sitzfläche spielen.
Vielleicht kann ich das auch so bauen dass das Teil mit ein paar Handgriffen demontiert werden kann. Falls doch mal 5 Leute mitfahren müssen.


Mein System bedient erst mal nur die HIFI Standard Ausstattung. Wenn es zu kompliziert wird, geht Plug&Play nicht mehr und das ist mir wichtig.

Speziallösungen sind kein Problem, dazu muss das Auto halt hier in meine Werkstatt. Nach oben gibt es wenig Grenzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eins Elf Manufaktur« (30. April 2021, 11:55)


Typ ohne Namen

Fortgeschrittener

  • »Typ ohne Namen« ist männlich

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: Wildeshausen/Bremen

Typ: E200 Diesel

Baujahr: 10/94

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. April 2021, 13:12

Die Idee ist gut, hatte ich auch mal etwas kleiner: (Hab leider kein anderes Bild)

Das war irgendein Tangband 6-Zöller mit massig Hub in etwas über 4 Liter.
Kam deutlich tiefer als diese miesen Aktivsubs, stinkt aber gegen das originale Soundsystem immer noch ab.
Mit deiner Lösung könntest du ja locker das 3-fache an Volumen rausholen.
Stelle ich mir aber deutlich aufwändiger vor.

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

8

Freitag, 30. April 2021, 14:01

Wusstest du dass man die Fenster hinten auch absenken kann? :rofl


Ich plane mit 18 liter.

Von Basser gibt es ja schon ne Lösung mit 20er Woofer in 8 Liter geschlossen. Der Bass spielt aber rnach vorne, sitzen kann man da also auch nicht.
Der Aufwand steht erst mal hinten an, in erster Linie geht es mir um
möglichst guten Klang.

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 3 169

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: BMW

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. Mai 2021, 09:28

interessanter Gedanke, sicher gut abgestimmt, aber hier kommst du leider nicht weit mit 1800€
die Leute hier sitzen auf Ihren Ohren :D , selbst die relativ guten Rainbow (mit 19mm Seidenkalotte) und im Vergleich zu standart (z.B. AIV Lautsprechern mit der miesen Kalotte) um Welten bessere Lautsprecher sind hier ein Overkill

ich habe mich lange genug mit HiFi im 124er beschäftigt und bin überzeugt das HiFi erst mit sauber ausgerichteten Hochtönern losgeht, alles andere ist ein Kompromiss

außerdem ist die Dämmung des Armaturenbretts ein Quantensprung

eine Endstufe unterm Beifahrersitz ist nur möglich wenn der Sitz keine Höhenverstellung hat und bei elektrisch verstellbarem geht auch nichts

Subwoofer in der Armauflage hinten ist imho absolutes Nogo, weil das bequeme Sitzen hinten erst losgeht wenn man die MAL runterklappt und den Ellenbogen in der "Vertiefung" ablegt, ansonsten schläft dir der Arm ein
außerdem ist so ein "Bassprügler" für die Passagiere sehr lästig
auch wenn viele das nicht glauben mögen, es funktioniert auch ein Subwoofer im Kofferraum, wichtig das es ein möglichst kleines geschlossenes Gehäuse ist, braucht dementsprechend viel Leistung...
jede andere Unterbringung im Innenraum fand ich inakzeptabel, höchstens provisorisch hinterm Fahrersitz wenn keiner mitfährt

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

10

Samstag, 1. Mai 2021, 11:17

Ich mache Carhifi schon lange genug um zu wissen dass die Bereitschaft viel Geld für Hifi auszugeben gering ist.
Die wenigen die es möchten, bekommen hier halt ein gutes unsichtbar verbautes System für ihr Geld.

Direkt ausgerichtete Lautsprecher finde ich auch besser(auch im Tiefmittelton), aber Originalplätze in Autos sind immer ein Kompromiss, das ist beim Golf nicht anders als beim 3er usw.
Genau genommen ist Hifi im Auto ein Sammelsurium an Kompromissen. Aber mit etwas Erfahrung klingt es dann doch und der ein oder andere sitzt grinsend im Auto.

Der Koax auf dem Armaturenbrett hat aber auch Vorteile. Punktschallquelle ab 120 Hz fast auf Ohr höhe, dadurch eine sehr gute Räumlichkeit.

Die Endstufe kann auch unter dem Blech im Beifahrerfußraum(wenn genug Platz) oder unter der Rücksitzbank untergebracht werden.
Den Kabelbaum passe ich dann entsprechend an.

Ich werde den Subwoofer schon so bauen dass er "bequem" ist.
Sollte sich rausstellen dass das keine gute Idee ist, dann landet es in der Tonne.
Subwoofer im Kofferraum ist natürlich möglich, das schließe ich nicht aus. Das ist für Sparfüchse sogar ne günstige Alternative.

Das ganze Konzept ist so angelegt, dass es selber eingebaut werden kann. Armaturenbrett ausbauen und dämmen fällt flach. Kann aber gerne jeder machen.

Mitfahrer die sich am Bass stören, nehmen den Bus. :stickpoke: Ich kann mich wirklich nicht um alle Probleme kümmern.


Gruß Andi

alex

Alpine-Alex

  • »alex« ist männlich

Beiträge: 3 169

Registrierungsdatum: 20. September 2003

Wohnort: Heilbronn

Typ: BMW

  • Nachricht senden

11

Samstag, 1. Mai 2021, 16:20

nicht falsch verstehen, es freut mich wenn sich jemand mit dem 124er beschäftigt, würde sogar gerne mal reinhören

mit Dämmung hat damals bei meinem erst richtig gut angehört, es waren "nur" 10er verbaut, habe dann sogar auf die Endstufe für Frontsystem und später sogar auf den ganzen Subwoofer "Kram" verzichtet, es konnte mir beim Hörcheck niemand glauben das es nur ein Radio + 10er Compo ist
Armaturenbrett muss nicht unbedingt raus, durch ausgebauten Handschuhfach und Kombiinstrument hat man seeeehr viel Platz und man bekommt die Lüftungsrohre raus

das ganze ist hier zu sehen

Endstufe im Fußraum unter dem Tritt ist selten möglich, da sind je nach Motorisierung und Ausstattung fast immer etwas verbaut, manche Steuergeräte wie EDW lassen sich aber umpflanzen
unter der Rücksitzbank ist das ganze keine gute Idee, da ist auch meist voll und wenn man Platz findet, dann ist es im Sommer dort zu heiß, Auspuffrohre wurden damals nicht so gut von der Wäre abgeschirmt, schwarze Ledersitze machen den Rest (wenn die schwarz sind....)

in der Tat ist der 124er einer der besten Fahrzeuge für Hifi aufgrund der relativ großen Armaturenbrettlautsprecherplätze, leider wird es kaum genutzt und es wird ein eaby Lautsprecher reingeklatscht, der Hochtöner muss durch alten versifften Schaumstoff spielen, der 12er mit einem akustischem Kurzschluss zur A-Säule..... natürlich das ganze auch hinten :kotz:

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Mai 2021, 08:28

Es spricht viel für ne ordentliche Dämmung, aber die Bereitschaft der Kunden für solche Anlagen ist schon gering, die Bereitschaft für solche Arbeiten noch geringer.
Mein System bleibt deshalb so einfach wie möglich. Der DSP ist hier ein wichtiges Werkzeug um die Schwächen der Installation zu korrigieren.
Es steht aber jedem frei viel Aufwand zu betreiben um den perfekten Klang zu bekommen.
Dazu rate ich jedem.

Allerdings sollte jeder wissen, dass der Aufwand zur Klangverbesserung immer höher wird, je näher man sich an perfekten Klang nähert.
Ist wie mit der Lichtgeschwindigkeit. Irgendwann ballerst du nur noch Zeit und Geld rein, nur schneller wirst du kaum.
Dieser "Geist" hat mich früher auch mal geritten, zwischenzeitlich kann ich aber ganz gut auf dem Teppich bleiben.

Die Pico 6/8 erzeugt selbst sehr wenig Wärme, eine Installation unter der Rücksitzbank ist kein Problem.
Unterm Strich muss der Verstärker irgendwo hin, da sind wir wieder beim Kompromiss angekommen.

Gruß Andi

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. Mai 2021, 10:48

Wenn man mal die Einzelpreise zusammenzählt ist dein Angebot ordentlich. Muss aber jeder selber wissen ob er das zahlen will.
im meinem T-.Wagen habe ich vorne das M 130 2Wege System drin (Hochtöner auf dem Spiegeldreieck) und hinten die 100er von Gladen. Unterm Sitz den Typischen Sub. Verstärker liegt immer noch unverbaut rum.

Jetzt als Kombi Fahrer und Sound: Deine Ideen sind gut, keine Frage. Es gibt aber Ausschlußkriterien

E-Sitze... passt nix drunter
keine E-Sitze mit DSP: bei meiner Horde wären die Anschlüsse etc wohl schon Geschichte.
Subwoofer im Schmugglerfach beim 7-Sitzer geht nicht, ebenso wenig wenn man wie ich das Fach ständig nutzt

Subwoofer im Reserverad fällt bei mir auch aus. da steht ein Gastank
und so eine Tonne auf der Ladefläche: never!
Wenn du ein solches System anbietest, mach dir doch mal Gedanken über die rechte Seite im Kombi. Wagenheber raus und den Platz ermitteln. Der kleine Sub den du verlinkt hast braucht doch nicht sooo viel Volumen.
Die Pico könnte auch beim Beifahrer unter das Armaturenbrett, ich kenne welche die haben dort den aktiven Sub verbaut.. Auch mit Airbag.
Vielleicht sind das ja Anregungen

PS: die Pico 6/8 st schon was feines, mir aber noch zu teuer.

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. Mai 2021, 11:44

Die einzigen Preise die du ermitteln kannst, ist der der Pico und der Woofer, alles andere wird von mir angefertigt. Keine Ahnung mit welchen Preisen du da gerechnet hast.

Untersitzsubwoofer sind reine Notlösungen für Leute die wirklich keinen Platz in ihrem Auto hergeben möchten.
Die Dinger sind in meinen Augen Schrott und kommen für meine Ansprüche nicht in Frage.

Der Platz für die Endstufe unterm Beifahrersitz ist nicht in Stein gemeißelt, bietet sich aber an da sehr viele dort eben Platz haben.
Alternativ geht es unter der Rücksitzbank, unter dem Beifahrer Fußblech oder im Kofferraum(wo halt Platz ist).
Das kläre ich immer im Vorfeld mit dem Kunden und passe den Kabelbaum entsprechend an.(ohne Aufpreis)

Die anderen Plätze für den Woofer die du vorschlägst sind alle möglich, aber das Gehäuse dafür wäre einfach zu teuer.
Ich habe mir mein Auto diesbezüglich schon sehr genau angesehen.
Das Reserverad ist schon der Platz den sehr viele übrig haben.
Und es gibt auch Kunden die mein Plus&Play System nicht bedienen kann, Ich kann mein System wirklich nicht für jedes Problem optimieren.
Dafür kann dann Individual Lösungen finden.


Grundsätzlich nehme ich viele Punkte die hier genannt werden ernst, danke schon mal dafür.
Das mit dem Platz für die Endstufe habe ich schon in meinen Blog Text übernommen.

Gruß Andi

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. Mai 2021, 13:15

bei den Einzelpreisen gehe ich von dem Einkauf des Equipments, dem Zukauf von Bauteilen, Kabel, Gewebeschlauch, Klemmen etc zuzüglich Arbeitszeit aus. ist ja auch Basis deiner Kalkulation.

Wenn man mal die Einzelpreise zusammenzählt ist dein Angebot ordentlich.
Das war positiv gemeint, sorry wenn das nicht so rüber gekommen ist.

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 2. Mai 2021, 14:13

Alles klar. :thumbup:

  • »nicehand« ist männlich

Beiträge: 1 347

Registrierungsdatum: 8. Januar 2008

Wohnort: Wiesbaden

Typ: 320CE rosigste Zwitter ever

Baujahr: 2.1993

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 2. Mai 2021, 22:11

Moin Andi,

ich bin seit über einem Jahrzehnt in 2 W124er Foren unterwegs...seit mein 124er 2015er geschrottet ist, und es in Einzelteilen verkauft hab, kaufe und verkaufe 124er Teile Hobbymäßig wenn mir beim Stöbern mal was interessantes übern Weg läuft (was kaum noch passiert)...60% geht über Kleinanzeigen weg, der Rest über Ebay. SOGUT WIE NIX über Foren!...nur so am Rande erwähnen wollte ich das.

ich mag auch HIFI sehr...hatte mal eine sehr interessante Basslösung gesehen im 124er (würde bei JEDEM funzen), finde den Beitrag leider nicht mehr. der hatte je einen 6Zöller unter die vorderen beiden dicken Teppiche verbaut, den Teppich zerschnippelt und drunter den Woofer mit korrektem auslitern mit irgendwas vergossen. wieder rückrüstbar, nimmt NULL Platz weg, unsichtbar,beinträchtigt Beinfreiheit nicht..man benötigt dann halt wieder 2 neue gebrauchte Teppiche fürs rückrüsten

sowas würde mich interessieren

Senior

Fortgeschrittener

  • »Senior« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Wohnort: GE

Typ: 280T M104

Baujahr: 11.95

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. Mai 2021, 12:58

hatte mal eine sehr interessante Basslösung gesehen im 124er
@Nicehand: du meinst diese? Klick . Die Bilderstrecke ist hier

19

Dienstag, 4. Mai 2021, 03:39

bei den Einzelpreisen gehe ich von dem Einkauf des Equipments, dem Zukauf von Bauteilen, Kabel, Gewebeschlauch, Klemmen etc zuzüglich Arbeitszeit aus. ist ja auch Basis deiner Kalkulation.

So ist es, alleine den Kabelbaum dafür passend zu stricken.
Ich will gar nicht sehen, wie es unter den Teppichen mancher Bummbummkarre aussieht.
Wenn man bedenkt was ein Soundsystem damals schon neu oder heute noch neu kostet, preiswert.
Steht natürlich nicht mehr in Relation zur günstig angeschafften Restverbrauchskarre.
Oder falsche Plattform

...60% geht über Kleinanzeigen weg, der Rest über Ebay. SOGUT WIE NIX über Foren!...nur so am Rande erwähnen wollte ich das.

So ist es, ich verkauf hier auch nix mehr.
Selbst, wenn einer was sucht und man ihm des Teil anbietet, ist es dann zu teuer.
In Foren sind nur Sparbrötle unterwegs, die alles billig/umsonst haben wollen.
Mein 124 ruckelt/zuckelt, warum teuer in die Werkstatt, in Foren bekommt man doch für Umme Hilfe.
Ansonsten habe ich ne olle Limo, da passt unter Weglassung des Heizkanals nen Axton drunter.



Wer braucht HR schon warme Füss, da sitz ich nie
Der/innen soll froh sein, das er/innen mitfahren darf.
4xRainbow und nen olles Traffic Pro.
Letzteres mit 4mm² verkabelt damit was kommt.
Des dicke Kabel am Radio bringt was, auch wenn es niemand glauben will.
Mit 0,75 bekommt man halt keine 4x20W.
Sowie den Vorteil, das man mit einen Tipp den Bass ohne externen Regler anpassen kann.
Mit Adapter noch MP3 vom Stick im Holz.



Nix Laufzeit korrigiert, simpel klassisch unauffällig, wie der 124 halt ist.
Für meine ollen Ohren und Mucke langt des ohne Loudness und 200 sind Nachts auf der Autobahn mit einem 124 auch ein Erlebnis, offen unbezahlbar. :whistling:
Für mich als Forensparbrötle mit ~ 500 € gerade noch so bezahlbar. :genauuu
Des stundenlange Gefummel dafür natürlich nicht mitgerechnet, ist ja eher, wie der 124 allgemein, eher Hobby. :rolleyes:
Bump Up The Volume. :rauchen:
Grüßle
Wie immer, völlig wirr und für Ahnungslose kaum verständlich. :D
Nett kann ich auch, bringt mir aber NIX
:prost:

  • »Eins Elf Manufaktur« ist männlich
  • »Eins Elf Manufaktur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25. April 2021

Typ: W124 Kombi

Typ: Vw Käfer 1200

Baujahr: 1995

Baujahr: 1984

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. Mai 2021, 06:03

Die Lösung vor den Sitzen ist zwar interessant, aber für mich nichts, solche undefinierten Volumen, bis offene Schallwände sind schwer einzuschätzen. Kann funktionieren, kann aber auch furchtbar sein.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?