Sie sind nicht angemeldet.

Graf

Anfänger

  • »Graf« ist männlich
  • »Graf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 23. Januar 2021

Typ: W124 200E

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Januar 2021, 10:12

Feuchtigkeit im Kofferraum W124 Limosine

Hallo zusammen,

erster Beitrag meiner Seite - Jüngling und frisch gebackener Besitzer eines W124 BJ.90 der gerade erst die H-Begutachtung bestanden hat! :thumbup:

Gestern fiel mir auf das im Kofferraum - Fahrerseite - der Teppich in der Mulde/Ablage links unten feucht war. Beim kurzen weg klappen konnte ich kein Wasser/Feuchtigkeit darunter feststellen - also vermutlich kommt nichts von unten.

Lediglich unter der Hutablage im Kofferraum an der Karosserie waren Tropfen.

Daher meine Frage nach Erfahrungswerten, ob Jemanden das Thema bekannt ist oder schonmal selber hatte?

VG Graf :daumen:

mbfahrer

Fortgeschrittener

  • »mbfahrer« ist männlich

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 6. Juli 2010

Typ: 300TDT, 300D T, W210-Diesel, 320TE

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Januar 2021, 10:28

lediglich Tropfen? :|
Und du meinst sonst Feuchtigkeit im den Fußraum hinten links? Oder doch Kofferraum?

Ich hatte das mal an einer 87er Limo, da kam es durch die Heckscheibe, bzw. der Scheibenrahmen wo oben mittig durch.
eine undichte Stelle kann natrülich auch woanders sein.
Mein Tipp: Mal mit einem Eimer oder Giesßkanne rund um den Scheibenrahmen "gießen" und innen beoachten.
Wenn ich das mal am Anfang gemacht hätte, hätte ich mir viel Sucherei erspart.
Gruss,
Andreas

cerberus

Schüler

  • »cerberus« ist männlich

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 22. März 2015

Wohnort: Wetzlar

Typ: Mercedes E 200 Cabrio

Typ: Mercedes E 280 Kombi

Baujahr: 1994

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Januar 2021, 10:43

Nimm dazu am besten Regenwasser.
Liebe Grüße
Cerberus
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst, er gibt auch Anderen eine Chance

Graf

Anfänger

  • »Graf« ist männlich
  • »Graf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 23. Januar 2021

Typ: W124 200E

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Januar 2021, 10:45

Ja es sind Tropfen und die Undichtigkeit ist im Kofferraum nicht im Fond. Ich werde mal alle Verkleidungen ausbauen und das schnellstmöglich überprüfen!

Danke für den Hinweis ^^
lediglich Tropfen? :|
Und du meinst sonst Feuchtigkeit im den Fußraum hinten links? Oder doch Kofferraum?

Ich hatte das mal an einer 87er Limo, da kam es durch die Heckscheibe, bzw. der Scheibenrahmen wo oben mittig durch.
eine undichte Stelle kann natrülich auch woanders sein.
Mein Tipp: Mal mit einem Eimer oder Giesßkanne rund um den Scheibenrahmen "gießen" und innen beoachten.
Wenn ich das mal am Anfang gemacht hätte, hätte ich mir viel Sucherei erspart.

5

Dienstag, 26. Januar 2021, 11:17

Rücklichtdichtung oder auch der Ablaufschlauch vom Schiebedach möglich. Der geht im vorderen Bereich der Mulde unten raus. Prüfen ob er dort sitzt und ganz ist. Ansonsten wie geschrieben Heckscheibe. Kann aber auch die Kofferraumdichtung nicht OK sein

Hutchinson123

Fortgeschrittener

  • »Hutchinson123« ist männlich

Beiträge: 503

Registrierungsdatum: 5. Februar 2012

Wohnort: Ahrensburg

Typ: W124 300 D Mopf 1 - EZ 08/92, Rauchsilber/Dattel

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Januar 2021, 12:01

Antennendichtung ist auch möglich.
Und ggf. auch die Ablauftülle in der Endspitze.
Wenn die reingerutscht/zerbröselt ist, dann könnte auch Spritzwasser von unten den Teppich durchnässen.

EDIT:
Lesen bildet... Wenn Tropfen unter der Hutablage sind, dann sind es die beiden Stellen wohl eher nicht.
Naja, vllt. falls mal jemand anders nach Feuchtigkeit im Kofferraum sucht...
Gruß

Tobi

--------------------------------------------------------------
Verbrauch meines 300 D (Automatik):

Dezember 2018: Verschenke defektes Zweimassenschwungrad für 300 D OM603 zum Überholen plus fast neuen Kupplungssatz von LUK (5000 km). Bei Interesse PN.

Typ ohne Namen

Fortgeschrittener

  • »Typ ohne Namen« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: Wildeshausen/Bremen

Typ: E200 Diesel

Baujahr: 10/94

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Januar 2021, 19:20

Sieh auch mal -wenn die Karre im Regen stand- auf dem Gehäuse des Rücklichts nach. Wenn da eine Pfütze ist, ist es der Anschlag des Heckdeckels, die sind häufig komplett vergammelt und werden undicht. War es bei mir auch.

Tomcat

Fortgeschrittener

  • »Tomcat« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2010

Wohnort: 25557 Hanerau-Hademarschen

Typ: Limo u. Coupe

Typ: 200D W124

Typ: CLK 320cdi W209

Baujahr: 1989

Baujahr: 2005

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. April 2021, 16:41

Moin,
wenn es Fahrerseite neben der Reserveradwanne ist, habe ich bei meiner Wanderdüne was entdeckt. Die Abstandshalter an Klappe u. Karosse sind das Problem. Wasser läuft um die Heckklappe, dann runter u. dabei trifft es auf den Plastikanschlag der Klappe. Die Dichtung altert u. bei mir läuft es dort hinein, schön übers Rücklicht innen in die linke Wanne. Ich müßte aber noch ein anderes Problem haben, da bei mir das Wasser praktisch hinterm Nummernschild sitzt u. ich mir nicht erklären kann, wie es dort hinkommt. Kann es am Kofferraum die schwarze Griffleiste sein, die überm Kennzeichen sitzt?
Peter
Du hast keine Chance, nutze sie!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Benutzername: Kennwort:

Registrieren Kennwort vergessen?